So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Sonstiges
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 3191
Erfahrung:  xxx
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Auf der Grundst cksgrenze steht eine gemeinsame Hauswand.Bei

Kundenfrage

Auf der Grundstücksgrenze steht eine gemeinsame Hauswand.Bei Ausbesserungen von Wandputzarbeiten auf einer Seite, müssen beide Pateien bezahlen, oder ist jeder für seine Seite verantwortlich
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Geht man davon aus, dass es sich um eine Nachbarwand handelt, so müsste hier § 922 Satz 2 BGB Anwendung finden, nach dem die Unterhaltungskosten von beiden Nachbarn zu gleichen Teilen zu tragen sind. Dies bezieht sich jedoch nur auf solche Kosten, die auch tatsächlich der Erhaltung der Wand dienlich sind, also keine Tapezierkosten et cetera. Allerdings dürfte man hier die Putzkosten als solche Aufwendungen ansehen, da hiermit der Bestand der Mauer geschützt wird, so dass zum Beispiel kein Regenwasser oder andere Materie in die Wand eindringen kann. Nach Satz 4 bestimmt sich die Verwaltung nach § 744 BGB. Gemäß § 744 II BGB ist jeder Teil berechtigt, die zur Erhaltung des gegenstandes notwendigen Maßregeln ohne Zustimmung der anderen Teilhaber zu treffen, er kann verlangen, dass diese ihre Einwilligung zu einer solchen Maßregel im Voraus erteilen. Wichtig ist somit, die Erhaltungsfunktion zu beachten. Dann wäre eine Teilung der Kosten vorzunehmen.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich beantwortet zu haben. Gleichzeitig gehe ich davon aus, dass sie aufgrund der Nutzungsbedingungen meine Antwort akzeptieren.

viele Grüße

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider musste ich feststellen, dass Sie meine Antwort bisher noch nicht akzeptiert haben.

Ich darf höflich darauf hinweisen, dass dies einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Portals darstellen kann und fordere Sie auf, die Akzeptierung schnellstmöglich nachzuholen, da ich von Ihnen bisher keine Anhaltspunkte habe, dass meine Antwort für Sie nicht hilfreich war.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Joachim

Rechtsanwalt und Mediator