So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Grundstücksrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Grundstücksrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

Nach unserer Dorfsanierung vor 10 Jahren wurden alle Kl ranlagen

Kundenfrage

Nach unserer Dorfsanierung vor 10 Jahren wurden alle Kläranlagen stillgelegt und die Grundstücke an das Öffentliche Entsorgungsnetz angeschlossen.Zwei Grundstücke liegen tiefer als das Entsorgungsnetz.
Um Kosten zu sparen,die eine tiefer verlegung verursacht hätte wurden beide Eigentühmer gefragt ob sie auch mit je einer Pumpenstation pro Grundstück einverstanden wären.Die Zustimmung wurde erteilt.
Die Pumpen gehören der Gemeinde, die für Stromverbrauch, Wartung und Reparatur zuständig sind.
Nun nach 10 Jahren sollen die Eigentühmer die Pumpen übernehmen und für alles selbst zuständig sein.Auch für die Reparaturen.
Meine Frage ist nun ist das überhaupt rechtens und wer ist dafür zuständig das die Grundstücke an das Entsorgungsnetz angeschlossen werden, damit wir es nutzen können? Den beiden Eigentühmer entstehen unverschuldet kosten die die anderen Eigentühmer nicht haben.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Grundstücksrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für die Einstellung Ihrer Anfrage.

Für die Erschließung als solches ist die Gemeinde zuständig. Die Grundstückseigentümer können nicht zur Übernahme der Pumpen verpflichtet erden, müssten dann aber gegebenenfalls die höheren Kosten für die Anschließung an das öffentliche Netz tragen.

Eine Erschließung muss jedenfalls gesichert sein, ob durch die Pumpen oder verlängerte Leitungen.

Sofern Sie noch Verständnisfragen haben melden Sie sich bitte.

Ich hoffe Ihnen geholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Donnerstagabend!


Mit freundlichem Gruß



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für Ihre Antwort,ich hätte da noch eine Frage.Könnten sie mir bitte noch sagen unter welchen Paragraphen ich es im Grundstücksrecht finde, oder wo ich so etwas ähnliches finde was ich der Gemeinde vorlegen könnte, denn die sind der Meinung das wir sie übernehmen müssten. Es wäre für uns gut wenn wir der Gemeinde etwas vorlegen könnten wo steht das sie für die Eerschließung verflichtet sind. Danke XXXXX XXXXX
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke für Ihren Nachtrag. Anbei habe ich Ihnen ienen Link beigefügt, dem Sie entnehmen können, dass die Gemeinde verpflichtet ist, die Vorkehrungen für die Erschliessung zu treffen, der jeweilige Grundstücksinhaber aber zur Tragung der Erschließungskosten verpflichtet ist:

http://www.hausbautipps24.de/online-ratgeber/grundstuckskauf/erschliesung.html

Die Gemeinde ist also grundsätzlich zur erschließung verpflichtet, nicht aber zur Tragung der Kosten .

Im Endeffekt sollte also geschaut werden was günstiger ist, die Pumpen oder die anderweitigen Möglichkeiten.


Mit freundlichem Gruß



Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen.


Eine kostenlose Rechtsberatung ist nämlich zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Grundstücksrecht