So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 40
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo experteer, es geht hier um einen Ford Focus Turnier

Kundenfrage

Hallo experteer,
es geht hier um einen Ford Focus Turnier 1,6 l TDCI BJ 2006.
Fahrgestellnummer : WF0WXXGCDW6T06977
Nach Kraftstofffilterwechsel entlüftet, nach längerem Rumhantieren ist er dann auch angesprungen, danach mehrmals problemlos angesprungen, kurze Probefahrt ( ~1,5 km) ohne Probleme, am nächsten Morgen wieder sofort angesprungen und 4 Meter gefahren, dann war Schluss. Seitdem startet der Motor nicht mehr. An Luft im System kann es nicht mehr liegen, Hochdruckpumpe funktioniert.
Bleibt also noch das Magnetventil an der Hochdruckpumpe.
Die Vermutung ist, dass es sich um ein Kontaktproblem der Stromverbindung des Ventils handelt.
Spannung kommt an, allerdings hat die Masseverbindung anscheinend 111000 Ohm, daher ist die Idee die Masse neu zu legen.
Nun zur Frage, haben Sie einen Schaltplan zur Verfügung oder eine Idee wohin die Masse läuft und wohin man sie am Besten neu verkabelt?
MfG
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  experteer hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Um ein Masseproblem des des Mengenreglers handelt es sich hierbei nicht. Das Ventil wird direkt mit Plus versorgt und über das Motorsteuergerät massegetaktet. Das heißt der Widerstand welcher gemessen wurde ist der Innenwiderstand des Steuergerätes hier sind solch hohe Werte normal. Sollten die nachfolgenden Prüfungen ohne Erflg bleiben ist eine Fehlerspeicherauslese unabdingbar, um festzustellen ob ein anderes System einen Fehler aufweist.

Stellen Sie durch nochmaliges entlüften sicher das nicht nochmal Luft in das System gekommen ist, da das von ihnen beschriebene Verhalten Typisch ist für Luft im System.

Geprüft werden sollte hier danach nochmal der Innenwiderstand des Kraftstoffregelventils (Wenn Sie die Spannungsversorgung geprüft haben so sollten hier 11-14V gemessen worden sein) Der Innenwiderstand des Regelventils beträgt ca. 3-4Ohm.

Danach sollte der Raildrucksensor geprüft werden, dieser befindet sich hinter dem Motor seitlich in das Hochdruckverteilerrohr geschraubt.

3 u. Masse ge/gn u. Masse Stecker angeschlossen Fahrtstrom ein 5 V 6 : Versorgungsspannung prüfen. Am Kabelbaum-Mehrfachstecker prüfen.
1 u. Masse ws/gn u. Masse Stecker angeschlossen Fahrtstrom ein 0,5 V 7 : Signal prüfen. Am Kabelbaum-Mehrfachstecker prüfen.
1 u. Masse ws/gn u. Masse Stecker angeschlossen Motor im Leerlauf 1,2 V 7 : Signal prüfen. Am Kabelbaum-Mehrfachstecker prüfen.
1 u. Masse ws/gn u. Masse Stecker angeschlossen 3000/min 1,6 V 7 : Signal prüfen. Am Kabelbaum-Mehrfachstecker prüfen.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team