So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 3474
Erfahrung:  Ford Master, Citroen Servicetechniker, Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
experteer ist jetzt online.

Moin, ich habe einen Mondeo 2,2l TDCI Erstzulassung Sept. 2011,

Kundenfrage

Moin, ich habe einen Mondeo 2,2l TDCI Erstzulassung Sept. 2011, 2.18566, 2.2 AXC000056, E: WFOGXXGBBBGBT56853
Wie aus dem Nichts hatte ich vor 3 Tagen eine Motorstörung angezeigt bekommen (roter Motor und weiße Achtung-Schild in der Anzeige). Meine Werkstatt hat den Fehlerspeicher ausgelesen: DPF Temperatursensoren geben falsche Daten....Austausch sollte lt. Ford nich erforderlich sein. Nach längerer Testfahrt und Löschen der Fehler war alles wieder auf Null.
DPF Regeneration war per Diagnosegerät nicht möglich, da der DPF bereits regeneriert war.
Nun bin ich heute im Anhängerbetrieb von Bremen nach La Rochelle gefahren und bekam nach ca 140 km dieselben Fehlermeldungen wieder (roter Motor mit Achtung-Zeichen). Auf dem nächsten Ratsplatz habe ich den Wagen abgestellt und nach dem Neustart leuchtete die gelbe Motorstörungsleuchte bis zum Ende der Reise nach 1250 km.
Frage: Kann ich dieselbe Tour morgen und übermorgen zurück machen, ohne das ich Gefahr laufe, das der Wagen (dann mit beladenem Hänger) den DPF voll hat und in den Notlauf geht?
Ich will morgen in jedem Fall in La Rochelle einen Händler aufsuchen, der die Fehler möglichst wieder ausnullt.
Vielen Dank
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  experteer hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Hier sollten Sie schleunigt einen Händler aufsuchen und die Ursache beheben lassen, da das Löschen der Fehler allein trotzdem schädlich für den Motor ist.

Das Ihr Problem nicht behoben ist hätte Ihrer Heimatwerkstatt eigentlic auffallen müssen als die Regeration nicht funktionierte, da man über den Tester zu jeder Zeit eine Regeneration anstoßen kann (auch wenn das Fahrzeug neu ist) außerdem konnte der Partikelfilter nicht frei sein bei einem solchen Fehlercode.

Problem hierbei ist nämlich, das der Partikelfilter bemerkt das er verstopft ist und möchte gern regeneriert werden, dies klappt aber aus bestimmten Gründen nicht woraufhin die Motorkontrolleuchte an geht. Das Fahrzeug fährt mit einem verstopften Partikelfilter weiter. Und da die 2.2l Motoren sowieso etwas empfindlich auf Wärme sind (noch dazu wenn es Rückstau vom Partikelfilter ist) kommt es hier schnell zu Motorschäden.

Ich vermute das der Fehlercode welcher gespeichert war ungefähr so lautete: "Regenerationstemperatur überschritten".

Bei diesem Fehler ist es tatsächlich nicht nötig die Temperatursensoren zu tauschen, aber die Fehlerursache liegt hier meist in der Turbolader Steuerung oder Gemischregelung.

Die genaue Ursache muss aber eine Werkstatt vor Ort feststellen, da man hier einige Messwerte betrachten muss.











Experte:  experteer hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bedenken Sie das ich meine Zeit und mein Wissen in Ihr Anliegen investiere.

Bitte seien Sie fair und bewerten Sie meine Antwort wenn Sie keine Fragen mehr haben.

Mit freundlichem Gruß