So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an pelp88.
pelp88
pelp88, Kfz-Mechatroniker
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 91
Erfahrung:  Schwerpunkt PKW
60037051
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
pelp88 ist jetzt online.

Hallo Ich habe bei meinem focus mk1 bj.2002 einen hinteren

Kundenfrage

Hallo
Ich habe bei meinem focus mk1 bj.2002 einen hinteren Bremssattel gewechselt und danach alle Bremsen entlüftet.Jetzt sackt mir bei laufendem Motor der Bremsdruck ab.
Woran kann es liegen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Kunde,

vielen dank, dass Sie sich für Justanswer entschieden haben. Nach bestem Wissen und Gewissen möchte ich Ihre Frage beantworten.

Es gibt leider mehrere Ursachen für Ihr Problem, die eher im Zusammenhang mit dem Entlüften der Bremsanlage, als mit dem Tausch des Sattels in Verbindung stehen.

Allerdings kann zum Beispiel das Verwenden falscher Dichtringe zum Auslaufen der Flüssigkeit führen. Ist da an dem entsprechendem Rad ein Flüssigkeitaustritt oder Feuchtigkeit festzustellen?

Erste wahrscheinlichste Möglichkeit ist ein Fehlerhafter entlüftungsvorgang. Oftmals kann es bei Fahrzeugen mit ABS dazu kommen, dass sich innerhalb der ABS-Regelanlage zu Luftansammlungen kommen kann, die durch eine spezielle Entlüftungsmethode behoben werden können. Auch besteht die Möglichkeit, dass Manschetten innerhalb des Geberzylinders beschädigt sind (sog Primär- und Sekundärmanschetten) und während des Bremsvorgang die Flüssigkeit nicht halten können.

Auch ein defekter Bremskraftverstärker ist eine mögliche Ursache, wenn innerhalb dieses Bauteils die Membrane Beschädigungen aufweisen.

Mein erster Lösungsvorschlag wäre, dass Sie in einer Ford-Werkstatt oder einem Vertragspartner die Bremsanlage erneut entlüften lassen, und zu prüfen ob so schon der Fehler behoben ist.

Bei der weiteren Diagnose stelle ich mich Ihnen natürlich gerne weiterhin zur Verfügung.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen unter dem Button “dem Experten antworten“ kostenfrei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.


Also:Der neue Bremssattel ist absolut dicht.Ich habe mit einer Vakuumpumpe entlüftet und das gleich zweimal.Vorher hat die Bremsanlage einwandfrei funktioniert,ich habe den Bremssattel nur wegen der Handbremse getauscht.Dabei gab es auch nur minimalen Flüssigkeitsverlust,da ich sofort den neuen Sattel angeschlossen habe.

Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Haben Sie die komplette Anlage entlüftet? Und haben Sie dabei die Herstellervorgaben beachten können, oder Kenntnisse über diese?

Meine empfehlung ist nach wie vor, die Anlage in der Fachwerkstatt entlüften zu lassen. Hier ist das notwendige Werkzeug (elektrisches Drukfüllgerät Beispielsweise). Damit können dann die vom Hersteller vorgesehenen Drücke und die Reihenfolge des Entlüftungsvorgangs eingehalten werden.

Gerne helfe ich Ihnen auch bei dieser Frage, oder anderen, jetzt oder später weiter
und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ihre negative Bewertung ist überflüssig. Meine Antwort haben sie erhalten, meiner Meinung nach liegt der Fehler bei einer nicht korrekt entlüfteten Anlage. Sollten Sie unzufrieden mit meiner Antwort sein, können Sie mich gerne bitten, die frage frei zu geben, um sich eine andere Experten Meinung einzuholen.
Mit freundlichen Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Also:Ich weiß schon,wie man eine Bremse entlüftet,da dies mein erlernter Beruf ist.Da sie mein korrektes Arbeiten aber die ganze Zeit anzweifeln,konnte ich sie natürlich nicht positiv bewerten.Ich habe die ganze Anlage jetzt nochmal per Pedal entlüftet(ja,ohne die Fachwerkstatt zu besuchen)und habe jetzt auch ordentlich Druck auf dem Pedal.


MfG


Peter Haensler

Experte:  pelp88 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie der Meinung sind, dass ich Ihr korrektes Arbeiten anzweifelte, tut es mir leid. Wenn Sie vom Fach sind, sollten Sie allerdings wissen, dass wenn ein Kunde in der Werkstatt von einem Problem berichtet, das auftrat nachdem dieser selbst am Fahrzeug gearbeitet hat, diese Arbeit als erstes überprüft wird. Allerdings hätten Sie mich gerne darauf hinweißen dürfen, dass Sie vom Fach sind.
Dann hätte ich die Prozedur gerne abgekürzt, und Ihnen geraten, eine konventionelle Entlüftung durchzuführen.

Denn meine Vermutung, dass ein Fehler oder ein Problem beim Entlüften der Bremse vorliegt, haben Sie mir ja soeben Bestätigt.

Ihrer Fragestellung war leider keineswegs zu entnehmen, dass die erforderlichen Details zur Beantwortung Ihrer Anfrage, gering sein.

Dennoch verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,
und bitte Sie, sich zukünftig eine Sekunde länger Zeit zu nehmen, bevor Sie offensichtlich richtige Antworten negativ Bewerten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ford