So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ford_Service.
Ford_Service
Ford_Service, Servicetechniker
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 137
Erfahrung:  KFZ-ELEKTRIKER KFZ-SERVICETECHNIKER
40472094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
Ford_Service ist jetzt online.

Betrifft Ford Focus2 1,8L TDCI 85 kW Tg.d.e.Zul.:08/2005 118.000km: Problembeschreibun

Kundenfrage

Betrifft Ford Focus2 1,8L TDCI 85 kW Tg.d.e.Zul.:08/2005 118.000km:

Problembeschreibung:
Morgens erster Startvorgang:
Anlasser klingt sauber, rund und kräftig und Fahrzeug springt sauber an
läuft ungefähr 5 bis 15 sec. dann geht er aus.
Danach ist häufiges orgeln notwendig bis zu 5x !
Wenn Motor erst wieder durchgestartet, dann alles wunderbar, keine Unruhe, kein toter Zylinder, runder satter klang, 100% Leistung.
nach kurzer Fahrt sorgt Abschaltung für keine weiteren Probleme beim Startvorgang sofern dieser Zeitnahe! erfolgt.
Das Ganze scheint bedingt Temperaturabhängig zu sein (je kälter umso schlimmer), aber es scheint definitiv noch weiteren Einflüssen zu unterliegen (-10 schlimmer als -1, aber -4 nicht unbedingt schlimmer als -2; Luftfeuchtigkeit?)
lt Werkstatt denen wir mit absicht das Auto erst in der Nacht gebracht haben, damit es micht in die Halle gestellt wird, springt bei denen der Wagen stets gut an (hahaha) und das Steuergerät weist keine Fehler aus...
Kraftstoffilter ist > 30.000km alt.
Bei sofortiger reaktion beim durchstarten ist viel gas geben manchmal erfolgreich um ihn am laufen zu halten, aber nicht immer. Und mit Sicherheit nicht gut für Motor!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  MacGyver162 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben.

Ich werde versuchen, Ihre Frage nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten.

Das Problem scheint hier ganz einleuchtend zu sein: Falschluft in der Kraftstoffanlage.
Beim Dieselmotor ist es so, dass das Kraftstoffsystem komplett frei von Luftblasen sein muß. Wenn es nun nach längerer Standzeit zu Startproblemen kommt, gelangt irgendwo Luft ins System.

Das der Wagen erst einige Sekunden läuft und dann ausgeht erklärt sich so, dass zunächst der Diesel der nach der Pumpe ansteht, also im Rail, den Düsen und Leitungen verbrannt wird, dann zieht die Pumpe Luft und der Motor geht aus.
Wenn Sie dann orgeln, schiebt die Vorförderpumpe im Tank Kraftstoff nach, die Einspritzpumpe beginnt irgendwann wieder zu fördern - das System entlüftet sich quasi selbst.

Im Umkehrschluß bedeutet das, dass irgendwo VOR der Pumpe eine Undichtigkeit sein muß, also im Bereich des Kraftstofffilters, eines Leitungsverbinders usw. Es kann auch durch einen Defekt der Kraftstoff durch den Rücklauf ablaufen - dies müsste nun alles genau geprüft werden.

Da sich die Ford Werkstatt bisher soviel Mühe gegeben hat, sollten Sie einmal eine freie Werkstatt oder den Bosch-Dienst in Betracht ziehen, ich bin sicher, dass der Fehler dort schnell gefunden wird.




Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,


Peter Hoffmeister
Experte:  Ford_Service hat geantwortet vor 5 Jahren.

hallo ,

 

kurz und knapp

 

da der Kraftstofffilter mehr als 30Tkm im Fahrzeug verbaut ist sollte der mal gewechselt werden.Das prioblem könnte dadurch behoben sein.

 

Wenn nicht kann auch ohne Fehleranzeige aus dem Motorsteuergerät bei dem Fahrzeug das EGR Ventil defekt sein.(wie so oft)!

Ford_Service, Servicetechniker
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 137
Erfahrung: KFZ-ELEKTRIKER KFZ-SERVICETECHNIKER
Ford_Service und weitere Experten für Ford sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hätte gern eine genauere Erläuterung warum ein Abgasventil nur beim Kaltstart diese Probleme bereiten sollte. Hier würde ich eher eine permanente oder aber sporadische Störung erwarten.
Experte:  Ford_Service hat geantwortet vor 5 Jahren.

hallo

 

Das EGR Ventil ist ein Stellmotor was mit einem PWM Signal arbeitet über Schleifkontakte.Das Tasverhältnis bestimmt hierbei die größe des Querschnitts.Wenn es da durch niedrige Temperaturen Probleme an dem Schleifkontakt gibt gibt es probleme mit dem Motorlauf was das Motorsteuergerät aber nicht mitbekommt.

Was jetzt genau im Inneren passiert kann man nicht sagen,auf jeden fall ist es ein gängiges Teil was wir schon öfters erneuert haben. :/

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihre Erklärung leuchtet mir ein! werde jetz einiges Versuchen:

durch letzten Tausch des Kraftstoffilters <30Tkm sie Schellen neu setzten lassen - vielleicht zieht system luft?! ggf. auch Filter wechseln?! wenn dies nicht hilft werde ich mich mit dem Ventil beschäftigen - dann, wenn etwas zum erfolg geführt hat oder eben beides nicht, werde ich mich melden! Vielen dank!
Experte:  Ford_Service hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das mit dem
Luft ziehen kann nicht sein da er sonst undicht sein würde und eine Leckage aufweisen würde.aber haben sie sen. Neuen Filter damals auch richtig vollbekommt mit Diesel das jede Luftblase aus dem
Filter entweichen konnte.

Ja schreiben sie mir ruhig ob das Problem behoben ist oder es weiter besteht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ford