So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  Diagnosetechniker mit Schwerpunkt in Diagnose aller Systeme
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, 1 Frage zu meinen neuen Fahrzeug

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

1 Frage zu meinen neuen Fahrzeug: Focus Trend 1.6 l , 115 PS DP , 6 Gang Schaltgetr.,
Turnier, Kauf am 24.06.2011
Habe bereits den alten Focus gefahren, mit im Durchschnitt 5,1 l im Verbrauch.
Lt. Herstellerangaben sollte das Auto einen Verbrauch von 4,2 l haben, habe jetzt ein Verbrauch von 6,2 l / 100km bei bereits 6.000 km.
Bei der ersten Nachfrage im Autohaus bei ca. 4000 km wurde erläutert, die Einfahrzeit würde bis 15.000 km liegen, der Verbrauch verringert sich noch. Bei einer 2. Nachfrage jetzt wurde von einem anderen Mitarbeiter erläutert, die Einfahrzeit max. bei 8.000 km, ich sollte viel mit Tempomat fahren und das Auto mit hoher Geschwindigkeit fahren.
Nach meiner Meinung alles nur Ausreden. Ich habe mich für das Auto entschieden, wegen dem Verbrauch, ich fahre im Jahr ca. 60.000 km. Es kann ja nicht sein, das mein altes Auto weniger verbraucht hat als das Neue, mit besserer Technik.
Sollte der Verbrauch bis 8.000 km sich nicht ändern ( ich glaube nicht daran ) will ich das Auto wieder zurückgeben. Ist der Verbauch ca. 5,2 l habe ich ja nicht`s dagegen, aber nicht 6,2 l. Der Unterschied zu den Herstellerangaben ist dann doch zu hoch.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen.

Karsten Großgebauer
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Großgebauer,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten.

Der am häufigsten unterschätzte Faktor bei dem Verbrauch moderner Fahrzeuge ist der Partikelfilter.
Dieser treibt in der Regenerationsphase den Verbrauch um etwa einen Liter nach oben.
Wenn Ihr vorangegangener Focus keinen Partikelfilter hatte wäre dies bereits ein großer Unterschied zu den Verbrauchsdaten.
Wichtig ist das Sie sich nicht auf den Bordcomputer verlassen, sondern den Verbrauch anhand eines Fahrtenbuches o.ä. dokumentieren. Die Verbrauchsanzeige des Bordcomputers ist eine theoretisch errechnete Information welche nicht zwangsläufig genau sein muss.
In der Regel sagt man das 30% Verbrauch auf die Werksangabe aufgeschlagen werden kann. Der Grund dafür sind die Fahrzyklen des Werks zur Ermittlung des Verbrauchs. Diese sind unter realistischen Bedingungen so gut wie nicht zu erreichen. Ausserdem spielt hier auch die Fahrzeugausstattung eine große Rolle. Beispielsweise braucht es nur die nächst größere Reifenwahl um den Verbrauch nach oben zu treiben. Hinzu kommen Ausstattungen wie Klimaanlage etc. welche in der Werksangabe nicht berücksichtigt werden.
Also meine Meinung dazu ist folgende:

Natürlich haben Sie hier die Möglichkeit den Verbrauch zu reklamieren, auch könnte dies ein Grund sein das Fahrzeug zu wandeln. Jedoch müssen Sie stets damit rechnen das die Verbrauchsangabe des Herstellers, in der Realität, kaum zu erreichen ist.
Das der Wagen erst eingefahren werden muss halte ich ebenfalls für Unsinn. Gerade in der Einfahrphase schont man das Fahrzeug wodurch der Verbrauch eher geringer sein sollte.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" kostenfei zur Verfügung und würde mich über eine Bewertung und Akzeptierung Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

40754.7253161227

Ähnliche Fragen in der Kategorie Ford