So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Gasmann04.
Gasmann04
Gasmann04, Sonstiges
Kategorie: Ford
Zufriedene Kunden: 397
Erfahrung:  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
35464320
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ford hier ein
Gasmann04 ist jetzt online.

Hallo, haben ein problem mit unserem Focus II Bj 05 1,6 tdci vor

Kundenfrage

Hallo,
haben ein problem mit unserem Focus II Bj 05 1,6 tdci
vor 1,5 jahren haben wir ihn gekauft und nach ca 2 wochen stank es bei laufenden motor im stand im innenraum nach abgasen. dieses problem wurde bei unserem ford händler beseitigt, leider haben wir danach festgestellt, das an den injektoren öl steht. dies wurde repariert indem die dichtungen erneuert wurden. nach einer längeren fahrt war der ölstand kaum noch messbar, und der ganze motorblock voller öl. der wagen wurde wieder repariert aber das öl stand danach wieder an den injektoren. insgesamt war der wagen 6!!! mal in der ford Werkstatt aber das problem ist immer noch nicht behoben. gestern während des ölwechsels wurde festgestellt, dass der luftfilter auch mit öl verdreckt ist. der schlauch zwischen luftfilter und turbolader ist auch voll mit öl und wenn man die turbine vom turbolader anfasst, wackelt diese. und nun pfeift der turbo auch noch.können sie uns weiterhelfen? unserem schätzchen soll es bitte endlich wieder gut gehen, wir sind wirklich verzweifelt.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Ford
Experte:  Gasmann04 hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo, da haben Sie auch allen Grund dazu, Sie Ärmster...

Aus meiner Sicht habern sie ein klassisches Problem Ihr Motor hat Probleme mit den Kolbenringen / Ölabstreifringen, schlicht und ergreifend mit der Kompression ! Das bedeutet, der Verbrennungsdruck pfeift zwischen Zylinderwand und Kolben vorbei und es entsteht ein großer Überdruck im Kurbelgehäuse. der Druck kann nur über die Kurbelgehäuseentlüftung entweichen und nimmt babei natürlich beachtliche Mengen von Motoröl mit. Ich bin überzeugt, Ihe Werkstatt wird das schon längst auch vermuten, wollen Ihnen aber aus mir nicht bekannten Gründen verraten, das der Motor eigentlich komlett oder gar ausgetauscht werden muss, warum auch immer, aber das was Sie so sagen ist eigentlich ein Problem bei Uralt - Diesel, jenseits aller bekannten Kilometerleistungen, oder Ihr Motor war in der Vergangenheit mindestens einmal so überhitzt, da könnet im allergünstigsten Falle nur die Kopfdichtung duchpfeifen, wäre der absolut günstigste Fall, aber so oder so, der Kopf muss runter, und der Motor instand gesetzt werden, die Ursache bleibt der Überdruck im Kurbelögehäuse. Wenn sogar schon der Luftfilter suppt, da ist es schon ganz schön böse... Tut mir wirklich leid.........