So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an InternetCoach.
InternetCoach
InternetCoach, Master
Kategorie: Fitness
Zufriedene Kunden: 1450
Erfahrung:  Yogalehrerin, Psychotherapeutin
62882398
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Fitness hier ein
InternetCoach ist jetzt online.

Ist Bodybuilding mit hoher Intensität eigentlich gesundheitsschädlich

Kundenfrage

Ist Bodybuilding mit hoher Intensität eigentlich gesundheitsschädlich oder förderlich? Natürlich spreche ich von dem reinen Sport, nicht von eventuellen leistungssteigernden Mitteln. Ich muss sagen, dass ich mich bei gesundheitsschädlich eher auf Herz, Organschäden usw, als auf Gelenke beziehe. Im Moment trainiere ich 3x dich Woche a 1,5 Std im Fitnessstudio und 2x die Woch gehe ich Joggen. Ist das denn zu viel, ICH WAR IMMER FEST DAVON ÜBERZEUGT, DASS DAS SEHR GESUND IST, UND KEIN SPORT TREIBEN UNGESUND IST. Wo muss man denn die Grenze ziehen zwischen ungesund und gesund?

Lg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Fitness
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
vielen Dank XXXXX XXXXX Frage. Solange wir vom Sport ohne Hormonzusaetze sprechen, scheint das Trainingsprogramm, das Sie beschreiben, ein recht gesundes zu sein. Ich gehe davon aus, dass Sie nicht zweimal die Woche einen Marathon laufen, sondern vielleicht 5-10 km.
Wenn man mit einem solchen Programm anfaengt, dann kann es sein, dass der Koerper erst einmal ueberfordert ist und mit Schmerzen und Muedigkeit reagiert. Auch wenn man bestimmte Krankheiten oder Veranlagungen hat, dann kann "zu schnell zuviel Sport" zu Problemen fuehren (angeborener Herzfehler usw). Da Sie dieses Programm ja anscheinend schon laenger machen, sollte das kein Problem sein. Man sollte (wie Sie ja wahrscheinlich wissen), die gleichen Muskelgruppen nicht zu oft trainieren und immer 48 Stunden Pause zwischen Krafttraining fuer die gleichen Muskelgruppen machen (ausser dem Bauch, den kann man auch jeden Tag trainieren). Das scheinen Sie ja zu machen. Aber selbst wenn Sie das nicht tun wuerden, dann wuerden Ihre Organe nicht geschaedigt, dann kaeme es nur dazu, dass die Muskeln ueberarbeitet waeren und nicht wirklich staerker wuerden oder an Masse zunaehmen.

Ihr Sportpensum in Verbindung mit einigermassen gesunder Ernaehrung klingt auf jeden Fall foerderlich. Sie koennten sogar das Joggen (oder etwas anderes, das den Herzschlag erhoeht) auf 5 Tage die Woche erhoehen, denn 30-45 Minuten von Ausdauersport (gut fuer das Herz und den Kreislauf) 5x die Woche sind fuer die meisten Menschen empfehlenswert. Das Krafttraining 3x die Woche ist fuer jemanden, der kein professioneller Bodybuilder ist, ein gutes Mass.

Haben Sie irgendwelche Symptome, die zu dieser Frage fuehren?

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantwortet habe. Ansonsten stellen Sie gerne eine Anschlussfrage.
Mit freundlichen Gruessen,
Annegret Noble

Wenn meine Antwort Ihren Vorstellungen entspricht, bitte ich Sie, nicht zu vergessen das Honorar (durch Anklicken von "Akzeptieren") anzuweisen. Vielen Dank.





InternetCoach und weitere Experten für Fitness sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, Symptome habe ich keine. Mir ist nur aufgefallen, dass profesionelle Bodybuilder eigentlich selten älter als 60 werden. Aber, dass wird wohl schon auch stark an all dem liegen, was die sich so einschmeißen (Schmerztabletten, Steroide, usw). Danke XXXXX XXXXX Antwort

MfG
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
fast alle professionellen (wenn nicht alle) Bodybuilder nehmen Steroide oder Hormone, die oft dazu fuehren, dass man nicht (wie alle anderen Menschen) "langsam immer weniger leistungsfaehig ist" (sozusagen langsam "zerfaellt") sondern lange auf hohem Niveau "funktioniert" und dann ganz ploetzlich "zerbricht".
Der Sport, den Sie beschreiben, v.a. ohne "Chemie", ist sehr gesund und wird wahrscheinlich dazu fuehren, dass Sie laenger ohne Schmerzen und Gesundheitsprobleme leben werden - natuerlich von Unfaellen und Krankheiten wie Krebs abgesehen. Aber die "normalen Alterserscheinungen" kann mit regelmaessigem Sport durchaus etwas aufschieben.
Vielen Dank fuer die akzeptierte Antwort. Mit freundlichen Gruessen,
Annegret Noble
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
http://www.welt.de/wissenschaft/krebs/article2755879/Aerzte-empfehlen-Sport-als-Medizin-gegen-Krebs.html

:D
Experte:  InternetCoach hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank fuer den Link. Ein weiterer Grund, Sport zu machen. ;)