So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.

Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Sonstiges
Kategorie: Finanzamt
Zufriedene Kunden: 3802
Erfahrung:  xxx
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Finanzamt hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, vielleicht können sie mir helfen: wir sind im Jahre

Kundenfrage

guten Tag, vielleicht können sie mir helfen: wir sind im Jahre 2009 umgezogen und haben von unserem damaligen Steuerberater alle Unterlagen mit dem Hinweis, wir sollten diese "ordentlich" aufbereiten zurück erhalten. Durch den Umzug kamen die Unterlagen verspätet bei uns an. eine Aufforderung vom damaligen Finanzamt in Hilden haben wir nicht erhalten, erst als wir im Jahre 2012 Dez. 17. ein schreiben mit festsetzung und nachzahlung bekommen haben, vom konto wurde das geld eingezogen und gesperrt, erfuhren wir davon. Mein Mann war noch selbstständig, ich ging ab 2009 wieder arbeiten. Ich habe dem Finanzamt dann mitgeteilt, dass wir die Unterlagen fertig machen und bis wann ich das tun soll, daraufhin kam keine Antwort sondern nur ein schreiben mit der absoluten erhöhten Steuerlast. Nun sind alle Unterlagen von 2009 - 2014 beim Finanzamt in Überlingen und von dort kommt nun die aussage, die steuerfestsetzung für 2009 und 2010 ware bestandskräftig, eine nachträgliche Änderung nicht möglich. Aber genau in diesen 2 Jahren fand eine absolut erhöhte Steuerbelastung statt, die aufgrund der familiensituation sich nun im nachhinein als absolute falsche Berechnungsschätzung seitens des Finanzamtes auswirkt. Das jetzt nur kurz dazu, ich würde einfach nur gerne wissen, wie ich jetzt dagegen vorgehen kann, den wir haben definitive zu viel zahlen muss, zwangsweise. Wie kann ich vorgehen ? Dort selber mal vorsprechen ? Oder sofort schriftlich etwas verfassen ?
Danke ***** ***** Hilfe
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Finanzamt
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage benötige ich ergänzende Angaben:

1. Haben Sie die Steuerbescheide für 2009 und 2010 bekommen?
2. Bejahendenfalls: Was haben Sie dagegen unternommen?
3. Sind Sie in der Zeit, in der die Steuerbescheide ergangen sind, im Umzug gewesen, so dass die Bescheide eventuell Sie nicht erreicht haben, wenn 1. zu verneinen ist?
4. Welches Finanzamt hat die Kontenpfändung vorgenommen: das frühere Finanzamt vor dem Umzug oder das derzeitige Finanzamt Überlingen?

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Nein, ich habe die Steuerbescheide nicht erhalten, weil wir 2009 umgezogen sind (Ende des Jahres 2009), mein Mann hat doppelten Haushalt gehabt und kam 2010 nach. Pfändung kam über Überlingen. ich habe lediglich die Zahlungsaufforderung bekommen. Als das mit der Pfändung im Briefkasten war, haben wir beim Finanzamt angerufen, da hieß es von einer netten Dame, wir sollten einfach die Bescheide nachreichen. auf die Frage, in welchem Zeitraum, gab sie nur die Antwort, einfach einreichen. Ich habe dann zwischenzeitlich geschrieben, dass die Steuerunterlagen noch zusammengestellt werden müssen und so schnell wie möglich nachgereicht werden. Ich habe mich bemüht, alles zusammenzubekommen, weil ein Teil beim Steuerberater lag, ein Teil noch in Düsseldorf, ein Teil bei mir, zudem kam hinzu, das meine Lst-Klasse falsch war, etc. etc. Dann noch die Schule und die Integration der Kinder auf der neuen Schule, das war schon turbulent die letzten 4 Jahre. Soll ich den nun schriftlich was schreiben, damit das Finanzamt "der Ordnung halber" informiert ist, dass ich gegen die Feststellung 2009 und 2010 vorgehen will? Das sind wirklich die beiden Jahre, in denen viel zu viel von uns bezahlt ist und die Rückerstattung so hoch fast ware wie die Bezahlung die wir zwangsweise getätigt haben. Danke für Ihre Hilfe.

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie die Steuerbescheide für 2009 und 2010 nicht erhalten haben, teilen Sie dies dem Finanzamt unter Darlegung der Umstände mit und bitten um Bekanntgabe der Bescheide. Das Finanzamt müßte Ihnen in diesem Fall Ihres Vorbringen nachweisen, dass Sie die Bescheide erhalten haben, was - wenn sie auf dem normalen Postweg an Sie versandt worden waren - nicht kann!

Wenn die Steuerbescheide dann eingehen, müssen Sie innerhalb eines Monats Einspruch einlegen und darauf verweisen, dass die Steuererklärungen (beim Finanzamt Überlingen) nunmehr ja vorliegen. Das Finanzamt muss dann Ihre Steuererklärungen bearbeiten und neue geänderte Steuerbescheide erteilen. Dies würde zur Erstattung der zu hohen Steuereintreibung (durch Pfändung) führen.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. Für eine positive Bewertung meiner Beratung wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

dann werde ich das gleich mal morgen versuchen und bin sehr gespannt auf die Antworten, die das Finanzamt dann vorbringt. danke ***** ***** eine gute Nacht. Ihre Marion

Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung iHre Fragen? Ansonsten würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Ausführungen danken, damit die ausgelobte Vergütung für mich freigegeben werden kann.

Mitl freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich warte noch auf eine Rückmeldung zu meinen Ausführungen! Wenn Sie keine Rückfragen haben, bitte ich um Ihre positive Bewertung meiner Beratung.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3739
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/PR/Prof.Nettelmann/2012-4-12_9146_Prof.AchimNettelmann2.64x64.jpg Avatar von Prof.Nettelmann

    Prof.Nettelmann

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    3739
    HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OL/OliverBurchardt/2011-9-5_84013_Bild.64x64.jpg Avatar von OliverBurchardt

    OliverBurchardt

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    180
    Wirtschaftsprüfer Certified Public Accountant Chartered Financial Analyst
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/MelTAXde/2010-12-01_044929_mixxt.jpg Avatar von Melanie Winkelmann

    Melanie Winkelmann

    Steuerberaterin

    Zufriedene Kunden:

    6
    Rechnungslegung (IFRS, HGB), Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KS/KSRecht/2011-3-11_10309_P1010055.64x64.JPG Avatar von K. Severin

    K. Severin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    334
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    321
    Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/AL/alva/2016-2-16_92030_.64x64.jpg Avatar von alva3172015

    alva3172015

    Steuerberater

    Zufriedene Kunden:

    162
    Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Finanzamt