So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 27426
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, mein Freund hat aus erster Ehe eine 13 jährige

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
mein Freund hat aus erster Ehe eine 13 jährige Tochter. Danach hat er neu geheiratet . Dieses Jahr wären Sie am 21.03. zwei Jahren verheiratet. Aus dieser Beziehung gehen zwei Kinder hervor. Junge 6 , Mädchen 2,5 Jahre. Sie geht seit September wieder Teilzeit arbeiten. Die Scheidung wird jetzt im Februar eingereicht. Für die alle Kinder bezahlt er und für seine jetzige Frau. Meine Frage lautet: wie lange wird er für seine bald Exfrau zahlen und beeinflusst das irgendwie das ich jetzt auch schwanger bin und nicht mehr arbeite?
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Natürlich hat es Einfluss auf den Ehegattenunterhalt wenn Sie jetzt schwanger sind. Der Grund liegt einfach darin, dass der Unterhalt für die minderjährigen Kinder dem Ehegattenunterhalt vorgeht. Bei 4 Kinder ist grundsätzlich davon auszugehen, dass für die Ehefrau wenig bis nichts an Unterhalt verbleiben wird. Zudem schreiben Sie, dass die Ehefrau Teilzeit arbeitet. Dieses Einkommen vermindert zusätzlich den Unterhaltsbedarf. Wenn das Mädchen 3 Jahre alt wird, muss die Ehefrau zudem grundsätzlich Vollzeit arbeiten, was ebenso für eine Verringerung/Wegfall des Unterhalts spricht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für ihre sehr schnelle Antwort. Das heißt also da ich zu Hause bin wegen meiner ersten Schwangerschaft und deshalb auch gekündigt worden bin in meiner Probezeit mindert das den Unterhalt von seiner jetzigen Noch Ehefrau?! Dankeschön

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich ja, da Sie, wenn Sie ebenso eine minderjähriges Kind betreuen müssen unterhaltsrechtlich der 2. Ehefrau gleich gestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt