So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17229
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns getrennt und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns getrennt und warten aktuell auf den Scheidungstermin. Unsere drei Kinder leben bei mir. Jetzt möchte meine Ex Frau das mein Sohn ( 14 ) die Schule wegen schlechter Leistung von Bayern nach Baden Württemberg wechselt und zu Ihrer Mutter zieht, also zu seiner Oma. Sie ist komplett dafür, mein Sohn auch und ich dagegen. Ist dies überhaupt rechtlich in Ordnung und muss ich dem zustimmen? Wer hätte dann das Sorgerecht bzw bestimmt über Ihn wenn er bei der Oma wohnen würde? Muss ich dann Unterhalt bezahlen bzw wer bekommt das Kindergeld für Ihn.
Danke für Ihre Antwort

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank

Ist das Sorgerechr bei Ihnen beiden?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja das Sorgerecht hat meine EX Frau und ich zusammen

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank für den freundlichen Nachtrag. Ein Umzug ihres Sohnes in ein anderes Bundesland ist ohne weiteres nicht möglich. Denn es wird hier in ihr Elternrecht eingegriffen. Dies bezüglich des Aufenthalts des Sohnes aber auch bezüglich des Umgangsrechts, dass sie haben.

Sie müssen also nicht zustimmen, wenn sie das allerdings nicht und dann wird das die Gefahr, dass die Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragt. Wenn der Sohn dann auch will dann haben sie leider schlechte Karten. Das Sorgerecht haben nach wie vor sie beide, die Oma bestimmt über die alltäglichen Angelegenheiten. Unterhalt zahlen Sie beide, das Kindergeld wird vom Unterhalt abgezogen, Und wird auch an die Großmutter abgeführt die hat ja schließlich die ganzen Ausgaben

Ein Umzug in ein anderes Bundesland ist kein probates Mittel, um schlechten Noten in der Schule zu begegnen.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.