So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 6093
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rösemeier, ich (die Mutter) möchte das

Beantwortete Frage:

Sehr geehrter Herr Rösemeier,
ich (die Mutter) möchte das Sorgerecht bekommen.
Situation ist folgende: Mein Ex-Mann und ich, wir haben gemeinsames Sorgerecht an unseren 07-jährigem Sohn und 5 Monate Sohn .
Mein Kindern leben derzeit bei mir.
Ich habe mein EX freiwillig die gemeinsame Sorge recht vor ein Monat gegeben wie er wollte.
Er will mir wieder rein freiwillig zurück geben weil er die Verantwortung nicht tragen will so hat er geschildert
Er will nur die Kinder sehen mehr nicht
Ich bin damit einverstanden .
Die Frage wäre, ist das grundsätzlich möglich und falls ja, wie wäre das weitere Vorgehen, welche Schritte müßte ich unternehmen? Wie lange wird es dauern ?
Ob ich Rechtsanwalt brauche oder nicht ?
Ich bitte um Antwort.
Vielen Dank
Beste Grüße,
Frau Yusuf
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben. Herr Kollege Rösemeier ist aktuell nicht online.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub undwürde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Was meinen Sie damit, dass Sie das Sorgerecht Ihrem Ex-Mann übertragen haben. Wie war der Ablauf hierfür?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir waren nicht verheiratet
Nach 8 Jahre Beziehung haben wir uns getrennt
Dann hat meine ex mich gefragt ob ich ihm die gemeinsame Sorgerecht übertragen will damit er auch die Verantwortung für die Kinder nehmen kann
Deswegen habe ich für ihn bei Jugendamt unterschieben habe das war vor ein Monat
Aber er nicht mehr Sorgerecht haben
Er will mir rein freiwillig wieder gebenDanke für Ihre rück antwort
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Eine Sorgerechtsverzichtserklärung kann nicht mehr einvernehmlich außergerichtlich vorgenommen werden.

Für die Rückübertragung des Sorgerechts auf Sie ist ein Antrag beim Gericht zu stellen. Das Gericht wird über den Antrag sodann entsprechend entscheiden und das Sorgerecht rückübertragen.

Der Antrag ist in Ihrem Fall vom Kindesvater beim zuständigen Familiengericht zu stellen.

Ein Rechtsanwalt muss hierfür nicht hinzugezogen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für Ihre Antwort
Was ich verstanden habe
Dass mein Ex ein Antrag auf Rückgabe von Sorgerecht auf stellen soll.
Ich brauche kein Antrag zustellen .
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Entschuldung Sie
Ich habe noch eine Frage bitte?
Wie lange wird das dauern ungefähr nach Ihre Erfahrung bis ichdas Sorge recht wieder bekomme wenn den Antrag am Montag bei Amtsgericht Tempelhof Kreuzberg gestellt wird?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können hierfür eine Dauer von ca. 4-12 Wochen (je nach Auslastung des Gerichts) einplanen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bedanke ***** ***** bei Ihnnen für Ihre Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Frau Yusuf
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-