So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17028
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich benötige eine rechtliche Auskunft hinsichtlich

Kundenfrage

ich benötige eine rechtliche Auskunft hinsichtlich Trauerfall und den damit gesetzmäßigen verbundenen Rechten und Pflichten. Folgender Vorfall:

Leider ist es so, dass meine Mutter vor 2 Tagen im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Da die letzten 4 Jahre kein Kontakt Bestand, konnten auch zuvor keine Regelungen bezüglich Vollmachten, Beerdigung, letzter Wille etc. geklärt werden. Ihr Mann, mein Stiefvater, mit dem Sie 30 Jahre verheiratet ist, weigert sich dieser Angelegenheit anzunehmen und versucht nun das ganze Prozedere, sowie die damit verbundenen Kosten, auf die gesetzmäßig nächste Verwandtschaftsfolge abzuwälzen. Erschwerend kommt hinzu, dass Ihr Ehemann einen Antrag auf Betreuung durch einen Vormund bezüglich Pflege etc. gestellt hat, dieser aber noch nicht genehmigt wurde.
Momentan ist es auch so, dass die Verstorbene nach wie vor im Hospiz liegt, da keiner der ausenstehenden Familienangehörigen über die dafür notwendigen Handhabungen informiert wurde. Das Hospiz drängt nun auf Abholung des Leichnams und versucht mich, die Tochter, in die Verantwortung zu ziehen. Für mich stellen sich nun folgende Fragen:

- Kann ohne Vollmacht des Ehemannes ein Bestattungsunternehmen beauftragt werden?
- Wer trägt die Kosten für die Auftragserteilung?
- Habe ich ein Recht auf die Einsicht verfügbarer Geldmittel meiner Mutter?
- Neben mir, gibt es noch eine weitere Tochter, zu welcher auch kein Kontakt besteht.
Inwieweit ist diese gesetzlich zur Zahlung verfplichtet?
- Der Ehemann ist nach wie vor berechtigt, Geldabhebungen zu tätigen. Ist er dann noch
voll geschäftsfähig?
- Die Schwester des Ehemanns lebt in unmittelbarer Nachbarschaft; ich selbst lebe 120 km entfernt. Kann diese auch mit zur Verantwortung gezogen werden?

Vielen Dank für eine schnelle Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

H. ***

Gepostet: vor 29 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank

Zunächst sind Sie als Erben für die Bestattung verantwortlich

Unabhängig von einer Erbenstellung besteht aber auch eine Pflicht nach den Bestattungsgesetzen der Länder

Sie können ein Bestattungsunternehmen beauftragen , das wäre Geschäftsführung ohne Auftrag

Die übrigen Erben bzw Bestattungspflichtigen werden das dann ausgleichen.

Bis die Geschäftsunfähigkeit objektiv feststeht ist diese anzunehmen.

Sie haben ein Recht auf Einsicht in die Unterlagen der Mutter

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Die Schwester des Ehemanns ist nicht mit verantwortlich

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Guten Tag Frau Schiessl,
besten Dank für die prompte Rückmeldung. Ist denn der Ehemann gesetzlich dazu verpflichtet und kann er belangt werden,
seinen finanziellen Beitrag zu leisten? Immerhin gehen die Rentenzahlungen meiner Mutter (vermutlich) auf ein gemeinsames Konto.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 29 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja. er haftet zum einen als Erbe auf die Beerdigungskosten, § 1968 BGB, zum anderen noch nach den Bestattungsgesetzen Ihres Bundeslandes

Er kann auf seinen Beitrag also in mehrfacher Hinsicht in Anspruch genommen werden

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 28 Tagen.

Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgeensteht

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 28 Tagen.

Durch eine positive Bewertung werden wir bezahlt

Das kostet Sie nichts und hat zur Folge, dass auch das nächste Mal wenn Sie etwas wissen wollen, ein Experte für Sie da ist

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sie haben noch nicht bewertet

Bitte fragen Sie doch nach, wenn Unklarheiten bestehen