So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1458
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Ich bezahle für zwei Kinder Unterhalt, nach der Berechnung

Kundenfrage

ich bezahle für zwei Kinder Unterhalt, nach der Berechnung vom Jugendamt.
Krankheitsbedingt arbeite ich seit März diesen Jahres nur noch halbtags. Dies ist auch ärztlich bescheinigt.
Da ich dadurch unter den Selbstbehalt falle kann ich momentan keinen Unterhalt zahlen, was auch mit dem Jugendamt geklärt ist.

Während meiner Reha Anfang des Jahres habe ich eine Rente wegen teilweise Erwerbsminderung beantragt.

Anfang September bekam ich dann die Bewilligung eines befristeten Rentenanspruchs, allerdings rückwirkend seit August 2016.
Hierdurch entstand eine Zahlung des Rentenanspruchs rücksirkend für fast eines Jahres, natürlich mit der Krankenkasse wegen des Krankengeldes bereinigt.

Meine Frage ist jetzt:

in wie weit das Jugendamt Forderungen auf die Zahlung stellen kann und ob der Unterhalt dann rückwirkend neu berechnet wird.

Das ich den Unterhalt aufgrund der monatlichen Rente jetzt neu berechnen lassen muß ist selbstverständlich.

Vielen Dank ***** ***** ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Haben Sie einen Moment Geduld, ich werde mich umgehend ausführlich um Ihr Anliegen kümmern.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 1 Monat.

Gibt es in Ihrem Fall einen vollstreckbaren Titel? Also eine Jugendamtsurkunde oder einen Gerichtsbeschluss?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Es gibt eine Urkunde.

Ich war bis zu meiner Krankheit ende Septembe 2015 vollzeitberufstätig
danach erhielt ich von November 2015 bis zur Reha im Februar 2017 Krankengeld. Während der Reha erhielt ich Übergangsgelt von der DRV. Die Reha endete ende März 2017 und bis hierhin habe ich den Unterhalt nach der Berechnung des Jugendamtes von vor der Reha bezahlt. Währed der Reha stellte man fest, das ich befristet nicht voll erwerbsfähig bin und ich habe einen Antrag auf Teilrente gestellt. Der jetzt im August rückwirkend bis August 2016 zugestimmt wurde.

Die rückwirkend gezahlte Rente wurde mit dem Krankengeld verrechnet und die Differenz mir erstattet.
Da jetzt die Rente höher als das Krankengeld ausgefallen ist. stellt sich die Frage, in wieweit Nachzahlungen bis August 2016 zurück gefordert werden können.

Mit freundlichem Gruß ***

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 28 Tagen.

Vielen Dank für Ihren Nachtrag und entschuldigen Sie die späte Rückmeldung.

Wenn es einen Titel gibt, dann kann auch für die Vergangenheit noch Unterhalt gefordert werden, wenn Sie in der Zeit leistungsfähig waren und Sie nicht um die Abänderung der Urkunde gebeten haben. Sollten Sie dies nicht getan haben und sind Sie rein rechnerisch auch für die Vergangenheit leistungsfähig gewesen, dann kann auch der Unterhalt noch nachgefordert werden. Allerdings auch nur in der Höhe, wie er in dem Titel steht und nicht mehr.

Allerdings schreiben Sie ja, dass Sie bis März 2017 den Unterhalt sogar wie berechnet bezahlt haben. Eine rückwirkende Höherstufung wird es in so einem Fall nicht geben.

Die Nachzahlung kann jedoch für die Zukunft als anteiliges Einkommen angerechnet werden. Da Sie erst jetzt darüber verfügen können, kann auch das Jugendamt erst jetzt damit rechnen. Man wird die Nachzahlung aber auch nur für die Monate anrechnen, für die Sie sie rückwirkend erhalten haben. Sollten Sie aufgrund Ihres aktuellen Einkommens zuzüglich anteilige Nachzahlung trotzdem unter dem Selbstbehalt liegen (jetzt wieder 1.080,00 EUR), dann bleiben Sie auch weiterhin Leistungsunfähig.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Zusatzkosten entstehen Ihnen dadurch selbstverständlich nicht!

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

K. Nitschke

Rechtsanwältin