So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 5864
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ein Hauskauf besser zusammen oder getrennt bei Ehevertrag

Beantwortete Frage:

Ein Hauskauf besser zusammen oder getrennt bei Ehevertrag mit Gütertrennung?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Familienrecht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
der Großteil würde von meinem Mann bezahlt, prinzipiell würde es mir nichts ausmachen, wenn er das Haus alleine kaufen würde, ich haft soweit ich weiß dann nicht für die Schulden. dennoch wüsste ich gerne, ob ich hierdurch Nachteile erfahren würde. Aber wahrscheinlich ist das wegen der Gütertrennung egal?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Was meinen Sie mit Hauskauf zusammen oder getrennt.

Zur Vermeidung von Komplikationen ist ein getrennter Erwerb häufig sinnvoller. Allerdings machen hier die Banken häufig nicht mit.

Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas noch konkretisieren?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Bank möchte wissen, ob mein Mann das Haus alleine kauft oder wir beide zusammen. Ich denke,es wäre besser, wenn er es alleine kauft, da wir sowieso Gütertrennung im Ehevertrag vereinbart haben. Aber ich möchte gerne wissen, ob im Falle einer Trennung hierdurch für mich Nachteile entstehen würden oder ob er mich jederzeit aus dem Haus werfen könnte im Extremfall..
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Zunächst einmal gilt, dass Eheleute sich nicht gegenseitig einfach aus dem Haus "werfen" können. Es gilt hier der Schutz und Grundsatz der ehelichen Beziehung auch noch in der Trennungsphase fort.

Allerdings ist es in der Tat so, dass wenn Ihr Mann die Immobilie alleine erwirbt, diese in seinem Eigentum steht und im Falle einer potentiellen Trennung - unter Wahrung einer angemessenen Frist - Ihren Auszug verlangen kann.

Nachteile entstehen Ihnen durch diesen Erwerb sodann nicht (aufgrund der vereinbarten Gütertrennung).

Sofern die Möglichkeit Ihrerseits besteht, wäre es nicht ungeschickt, ebenfalls als hälftige Miteigentümerin im Grundbuch zu stehen. Hierdurch kann Ihr Mann nicht ohne Ihr Einverständnis über die Immobilie bestimmen.

Die beiden Eigentumsanteile befinden sich aufgrund der Gütertrennung sodann in der Vermögenssphäre jedes Ehegatten (hälftig).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok Dankeschön. ob man ins Grundbuch eingetragen werden kann, auch wenn ich nicht als Käufer auftrete, weiß ich nicht, das müsste ich prüfen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne.

Es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Ins Grundbuch erfolgt eine Eintragung nur, wenn Sie die Immobilie entgeltlich erwerben oder beispielsweise Ihr Mann die Hälfte an der Immobilie schenkt.

Die Grundbucheintragung weist den jeweiligen als Eigentümer aus.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.