So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16958
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Lebensgefährte hat eine 11 jährige Tochter. Diese hat

Beantwortete Frage:

Mein Lebensgefährte hat eine 11 jährige Tochter. Diese hat seit der 1. Klasse keine Lust in die Schule zu gehen. Dies wird von der Mutter unterstützt. 1. Klasse war die Kleine im 1. Halbjahr 7 Tage in der Schule. 2., 3., und 4. Klasse liefen gut. In der 5. Klasse besuchte das Kind sporadisch die Schule. Unterstützt durch die Mutter, die mit ihr ständig zum Arzt rennt, geht sie einfach nicht in die Schule. Damit verletzt die Mutter ihre Pflichten. Muss in diesem Fall die gesamte Summe des Unterhaltes gezahlt werden? Welche Möglichkeiten bestehen für den Vater, wenn kein geteiltes YSorgerecht?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage

Leider hindert diese Pflichtverletzung nicht, dass der ganze Unterhalt bezahlt werden muss

Denn die Kosten für den Lebensunterhalt fallen dennoch an

Der Vater hat das Recht, Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes zu bverlangen

Das beinhaltet auch die Einsicht in die schulischen Unterlagen

Anspruchsgegner ist die Mutter

Ich würde aber doch empfehlen das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, was jetzt deutl,ich einfacher geworden ist

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mutter gibt keine Auskunft. Und wenn auf Nachfrage eine Antwort kommt, ist es eine Lüge. Kein gemeinsames Sorgerecht vorgesehen von Seiten des Vaters. Kind wird im Jan 12. Wie ist das, wenn Mutter Kind nicht in die Schule schickt, Vater Sorgerecht hat. Kind von Polizei in Schule gebracht wird. Mutter Hartz4. Vater Selbständig. Wer zählt?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Seh geehrter Ratsuchender,

die Vorschrift lautet § 1686 BGB, Auskunft über die persönlichen Verhältnisse des Kindes

Der Anspruch kann gerichtlich geltend gemacht werden

Solange der Vater kein Sorgerercht hat, hat er leider auch kein Recht, ei zugreifen, wenn ddas Kind nicht in die Schule gejt

Nur das gemeinsame Sorgerecht gibt die entsprechende Rechtsposition, egal ob selonständig oder J´hartz IV

Man kann hier nur über das Jugendamt gehen, das im Extremfall nach § 1666 BGB de elterliche Sorge der Mutter entzehen kann

wenn ich helfen kann bitte ich um positive Bewertung

danke

Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.