So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26604
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unser Sohn hat das gemeinsame Sorgerecht. Sein Sohn 6 Jahre

Kundenfrage

Unser Sohn hat das gemeinsame Sorgerecht. Sein Sohn 6 Jahre alt ist alle 14 Tage von Donnerstag bis Montag bei seinem Vater. Muss unser Sohn nach Düsseldorfertabelle den vollen Unterhalt bezahlen. Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ja, Ihr Sohn muss leider den vollen Tabellenunterhalt zahlen.

Auch wenn Ihr Sohn einen Umgang wahrnimmt, der über dem durchschnittlichen Umgang liegt, so liegt der Schwerpunkt der Betreuung immer noch bei der Kindsmutter.

Nach der Rechtsprechung ist eine Reduzierung des Unterhalts beziehungsweise eine Beteiligung der Mutter am Unterhalt dann anzunehmen, wenn die Betreungsanteile bei 50:50 liegen (Wechselmodell). Diesen Fall haben wir hier leider nicht, so dass Ihr Sohn den vollen Unterhalt schuldet.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?