So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 5334
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich war 4 Jahre verheiratet, bin nun seit einem Jahr

Kundenfrage

Ich war 4 Jahre verheiratet, bin nun seit einem Jahr geschieden und habe eine Tochter welche seit Januar 4 Jahre alt ist. Nun zu meiner Frage. Meine Tochter geht täglich von 8 bis ca 16 Uhr in den Kindergarten, meine Exfrau hat vor einem Monat ein Kind mit ihrem Partner mit dem sie seit gut 1,5 Jahren zusammen ist. (wohnen nicht zusammen). Muss ich trotzdem noch Unterhalt zahlen oder nicht? Und warum? Mit freundlichen Grüßen. ***

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Bei wem lebt das Kind?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Kind lebt bei der Mutter und Sorgerecht ist geteilt.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Üblicherweise lebt das Kind hauptsächlich bei einem Elternteil, während der andere Elternteil das Umgangsrecht ("Besuchsrecht") ausübt. In diesem Normalfall muss nur derjenige Elternteil den (vollen) Barunterhalt zahlen, bei dem das Kind nicht lebt. Der andere Elternteil muss sich grundsätzlich nicht an diesen Unterhaltskosten beteiligen.

Dieser gewährt Naturalunterhalt.

Rechtsgrundlage ist hierfür § 1612a BGB (unabhängig davon ob ein Kindergartenbesuch statt findet oder nicht).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Verzeihung, ich hatte mich verschrieben. Es geht eigentlich um den Nachehelichen Unterhalt.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Aufhänger für die Frage des Erhalts von nachehelichem Unterhalt findet ist § 1570 BGB.

Der Gesetzgeber gesteht hier bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres dem betreuenden Elternteil nachehelichen Unterhalt zu.

Ab dem 4. Lebensjahr ist eine Vollzeitbeschäftigung wieder angezeigt und nur in begründeten Ausnahmefällen kann eine Teilzeitbeschäftigung ausgeübt werden, die noch einen teilweise nachehelichen Unterhalt gewähren kann.

Im Normalfall besteht der Anspruch auf nachehelichen Unterhalt daher nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-