So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 21853
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrn! Ich bin schwanger und möchte

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrn!
Ich bin schwanger und möchte einen Vertrag oder eine Erklärung abgeben, dass ich auf jegliche Hilfe vom Kindsvater verzichten möchte. Wenn ich das Kind behalte sollte, möchte ich es alleine aufziehen und auch alleine entscheiden.
Da der Vater es nicht möchte, wird er nichts einzuwenden haben.
Wie kann ich so ein Schriftstück aufsetzen?
Vielen Dank!
Alexandra Schulz
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie selbst können auf etwaige Unterhaltsansprüche gegenüber dem Kindsvater rechtswirksam verzichten.

Eine solche Verzichtserklärung können Sie wie folgt formulieren:

"Hiermit verzichte ich...(Name und Anschrift) auf jegliche Unterhaltsansprüche gegenüber....(Name und Anschrift des Kindsvaters), und zwar auch für den Fall der Not und der unverschuldeten Arbeits- und/oder Erwerbslosigkeit oder unverschuldeten Arbeit- und/oder Erwerbsunfähigkeit."

Vereinbarungen zum Verzicht auf den Kindesunterhalt sind hingegen nicht möglich.

Ein Verzicht auf künftige Unterhaltsansprüche Ihres Kindes gegenüber dem Kindsvater ist daher rechtlich nicht möglich.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo Herr Hüttemann,muss ich das noch irgendwo absegnen lassen? Bei einem Anwalt, der unterschreibt oder?Vielen Dank
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, das ist nicht notwendig: Es ist ausreichend, wenn Sie diese Verzichtserklärung in schriftlicher Form niederlegen!

Sie müssen die Verzichtserklärung sodann weder beglaubigen/notariell beurkunden lassen noch irgendwo hinterlegen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Alles klar vielen Dank!
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Gern!

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Diejenige Hälfte Ihrer Kundenzahlung, die für die Rechtsberatung vorgesehen ist, wird NUR und ERST durch Abgabe einer positiven Bewertung freigegeben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung erhalten.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht