So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26615
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein mann möchte sich scheiden lassen von mir und das

Kundenfrage

mein mann möchte sich scheiden lassen von mir und das entgültig. Wir sind seit 4 jahren verheiratet und haben ein kleines kind im alter von 3 jahren. Es läuft schon lange nicht mehr gut zwischen uns und wir haben uns soweit an den haaren dass wir uns sogar handgreiflich werden er knallt mir eine und ich ihm...

Ich habe angst mein Kind zu verlieren ,da ich sie sehr oft anmotze und anschnauze... auch nur weil sie nicht hören tut...

ich weiss auch nicht mehr an wen ich mich wenden kann wie alles abläuft mit dem sorgerecht und ob ich es verliere... können sie mir da weiterhelfen?

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

will Ihr Mann denn aus der gemeinsamen Wohnung ausziehen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

ja er wohnt noch hier aber will ausziehen

ich habe angst um mein kind das er das alleinzige sorgeberichtiger machen will

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Ihr Mann auszieht, denke ich wird sich die Situation sehr beruhigen.

Vor einem Verluste des Sorgerechts brauchen Sie sich nicht zu fürchten. Sollte es zu einem Sorgerechtsverfahren kommen, so entscheiden die Gerichte bei Kleinkindern wie in Ihrem Fall in aller Regel zugunsten der Mütter.

In diesem Alter ist die Bindung der Kinder an die Mütter einfach größer. Das Wissen auch die Gerichte.

Auch wenn Sie Ihr Kind manchmal anschreien, so ändert dies nichts. Wenn Ihr Mann auszieht, dann wird also das Kind weiter bei Ihnen bleiben und Sie werden das Kind weiter betreuen.

Sie können also ganz beruhigt sein.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Wie läuft das generell ab mit dem Umgangsrecht? Sorgerecht?

Kann ich das sorgerecht alleinig machen oder wäre es für beide

beteiligten das beste ein gemeinsames sorgerecht zu haben?

an wenn muss ich mich den noch wenden u.a. ans jugendamt

wegen beratung und beihilfe? wäre dies dann auch besser für mich

dass ich dann das sorgerecht bekomme und die kleine nicht verliere?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

der Regelfall ist die gemeinsame elterliche Sorge. Wenn Sie die alleinige elterliche Sorge möchten dann müssten Sie dem Familiengericht darlegen und beweisen dass der Kindsvater dem Kind massiven Schaden zufügt.

Sie dürfen natürlich die Kleine auch bei einer gemeinsamen elterlichen Sorge behalten.

Wenn der Umgang geregelt werden soll dann wäre es das Beste Sie wenden sich, wenn Sie mit Ihrem Mann keine Einigung finden an das Jugendamt. Das Jugendamt wird dann versuchen gemeinsam mit den Eltern eine Umgangsregelung zu erarbeiten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Wenn das mein " noch" mann machen möchte die alleinige elterliche Sorge muss er dies beweissen dass ich der kleinen schaden zu füge

und wenn er das nicht beweissen kann dann wird das vom gericht

entschieden?

Wenn ich jetzt mit dem Jugendamt in verbindungen setze und eine

Betreuerin neben mir hat fliesst das auch in den Sorgerechtsstreit

ein ? gilt dies als positiv für mich?

Wie wird das mit dem Jugendamt geregelt können sie mir da weiter

helfen?

Was wäre den jetzt die nächsten Schritte die ich gehen muss

Jugendamt?

Rechtsanwalt?

Jobcenter?

Beratungsstellen evtl?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchendem

ja diesen Beweis müsste Ihr Mann führen können.

Wenn er es nicht beweisen kann, dann bleibt es bei der gemeinsamen elterlichen Sorge.

Setzen Sie sich als erstes mit dem Jugendamt in Verbindung. Dort können Sie mit dem Vater Umgang und elterliche Sorge regeln.

Sie können das Jugendamt auch im Rahmen der Beistandschaft damit beauftragen den Kindesunterhalt vom Kindsvater einzufordern.

Sollte es über das Jugendamt keine Lösung für Umgang und Sorgerecht geben, dann sollten Sie einen Anwalt aufsuchen. Wenn Sie Trennungsunterhalt von Ihrem Ehemann geltend machen wollen sollten Sie ebenso einen Anwalt aufsuchen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

bitte geben Sie abschließend Ihre positive Bewertung für meine anwaltliche Beratung ab (klicken Sie dazu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Haben Sie Vielen Dank!