So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26991
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin seit Jahren mit dem Vater meines Kindes auseinander,

Kundenfrage

Ich bin seit Jahren mit dem Vater meines Kindes auseinander , waren nie verheiratet und unser Sohn ist 10 Jahre alt . Ich habe das alleinige Sorgerecht . Der Umgang ist geregelt . Unser Sohn geht alle 14 Tage ( Wochenende ) zu seinem Papa. Jetzt gibt es allerdings ein Problem : Bei mir im Betrieb hat sich die Arbeitszeit geändert . ( ich arbeite im Einzelhandel ) Ich hatte die letzten Jahre immer nur jeden 3. Samstag frei ! U d habe somit seit Jahren immer nur alle 6 Wochen ein freies Wochenende mit meinem Sohn , da er ja alle 14 Tage beim Papa ist . Somit war das Pech für mich aber ich habe es so hingenommen . Jetzt mache ich allerdings jeden 4. Samstag nur frei und habe somit mit Jonas alle 4 Wochen einen freien Samstag . Ich habe somit also die geraden Wochen ab jetzt . Jetzt kommt allerdings der Vater und sagt , was mir denn einfallen würde meinen Dienst zu ändern und warum ich denn nicht einfach alles so lasse ? Denn seine Frau hat die geraden Wochen ebenso wovon wir allerdings nichts wussten !!! Sie haben sich also ihre wunschwochen rausgepickt und ich oder bzw mein Mann und ich können gucken wo wir bleiben mit Jonas . Jetzt die Frage : muss ich meinen Dienstplan der neuen Frau von meinem ex anpassen damit Sie , die ja nicht Mutter des Kindes ist ihre geraden Wochen behalten kann weil sie frei haben möchte wenn Jonas bei seinem Vater ist ? Der Vater hat zu uns auch gesagt das er sein Leben nicht nach mir richtet und das allein fand ich schon dreist , da es doch in erster Linie um Jonas geht und um die Umgangsregelung von Vater und Mutter ,da kann ich mich doch nicht nach ihr richten oder , wenn es in erster Linie für uns als Familie und für meinen Arbeitgeber nicht anders geht ? Der Vater hat nämlich jedes WE frei und kann Jonas eigentlich immer nehmen am WE !!! Daher verstehe ich das Problem nicht . Auch wenn Jonas mal krank war oder so hat er ihn nie das darauffolgende WE genommen - jetzt wissen wir auch warum nicht - da es nicht in ihren Rhythmus passte! Ich muss dazu sagen das auch die letzten zwei Jahre die Ferien nicht funktioniert haben und Jonas nie dort war obwohl wir vom Gericht eine Regelung haben ! Ich wäre Ihnen so dankbar wenn sie uns helfen könnten! Mit freundlichen Grüßen S.***

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, Ihren Dienstplan müssen Sie sicher nicht nach der neuen Frau des Kindsvaters richten.

Allein ausschlaggebend ist das Wohl Ihres Kindes. Daran hat sich der Umgang zu orientieren.

Das bedeutet, wenn der Vater, als Umgangsberechtigter jedes Wochenende frei hat, dann ist es ihm ihm Rahmen des Kindeswohls zuzumuten, dass er seinen Umgang so einrichtet, dass Sie die Möglichkeit haben Ihr Kind an Ihrem freien Wochenende für sich zu haben.

Solltee der Vater sich stur stellen, dann sollten Sie in einem ersten Schritt eine Regelung über das Jugendamt versuchen.

Sollte eine solche Regelung scheitern, so sollten Sie auf eine Neuregelung des Umgangs klagen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?