So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 21873
Erfahrung:  Im Familienrecht habe ich mehrere Mandate bearbeitet
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Schester wurde 1987 lt. Testament zum Alleinerben

Kundenfrage

Meine Schester wurde 1987 lt. Testament zum Alleinerben meiner vor einigen Monaten gestorbenen Mutter festgelegt. Ich und meine weiteren 3 Geschister haben eine
Abfindung von jeweils 5.000 Euro lt. Testment nach dem Toder meiner Mutter erhalten.
Meines Schester fordert nun von allen Geschistern eien Beteiligung an
den Beerdigungskosten. Die Beerdigung hat meine Schwester nicht
mit 3 Brüdern abgesprochen.
Ist es richtig, dass meine Schester als Haupterbin die Kosten tragen muss?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Ihre Schwester hat als testamentarische Alleinerbin die Beerdigungskosten allein zu tragen!

Dies folgt aus § 1968 BGB:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1968.html

Da durch das Testament Ihre Schwester Alleinerbin geworden ist, ist die gesetzliche Erbfolge nämlich ausgeschlossen worden, so dass die Geschwister keine Erben geworden sind, sondern nur die allein erbende Schwester.

Diese hat daher die Beerdigungskosten allein zu tragen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Spielt es eine Rolle, wenn das von meiner Schester geerbte Haus schon seit langer Zeit auf den Namen meiner Schwester übertragen wurde?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Nein, das spielt rechtlich keine Rolle - maßgeblich ist allein, dass die Schwester Alleinerbin ist. Daher hat sie auch die Beerdigungskosten zu tragen!

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich habe noch eins vergessen. Das Bar- und Sparvermögen meiner verstorbenen Mutter sollte lt. Testmament nach deren Tod an die 4 Geschwister aufgeteilt werden. Vom Sparbuch meiner Mutter hat meine Schwester bereits einen Teil der Beerdigungskosten bezahlt. Ist dies so rechtens, oder muss meine Schwester die Beerdigungskosten von Ihrem Geld bezahlen?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Nein, das ist natürlich nicht rechtens, denn diese Beträge sollten ausschließlich und ungekürzt an Sie und die Geschwister fließen. Daher ist Ihre Schwester als Alleinerbin, die die Beerdigungskosten allein zu tragen hat, selbstverständlich nicht berechtigt, diese Kosten von dem aufzuteilenden Geld zu bestreiten. Sie hat diese Kosten vielmehr von ihrem eigenen Geld zu bezahlen.

Geben Sie dann bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Mir wird angezeigt, dass Sie erneut online sind - haben Sie denn noch Nachfragen, die ich vielleicht nicht erhalten habe? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihr Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich möchte noch einmal die wesentlichen Punkte des Testamentes meiner Eltern darstellen:
Meine Schwester wird als Erben des Längstlebenden meiner Eltern bestimmt.
Die Geschister meiner Schwester erhalten nach dem Tod des Längstlebenden eine Abfindung.
Das Bar- und Sparvermögen des Längstlebenden soll auf alle meine Geschwister incl. meiner Schwester verteilt werden.
Alle meine Geschwister außer meiner Schwester haben auf Pflichtteilsansprüche im Testament verzichtet.
Es es wirklich so, dass meine Schwester ein Fünftel vom Bar- und Sparvermögen behalten kann,
und die gesamten Beerdigungskosten vom eigenen Geld bezahlen muss?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ja, Sie haben die testamentarischen Verfügungen korrekt wiedergegeben!

Geben Sie dann bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Erneut posten: Andere.
Da der Rechtsanwalt meiner Schwester das Geld
für die Beerdigung anfordert bitte uch um eine
2. Meinung.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Leider haben Sie nun wiede keine Bewertung abgegeben, obwohl Ihre Anfrage in aller Ausführlichkeit beantwortet worden ist! Diejenige Hälfte Ihrer Kundenzahlung, die für die Rechtsberatung vorgesehen ist, wird NUR und ERST durch Abgabe einer positiven Bewertung freigegeben.

Sind denn nun noch Fragen offen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Erneut posten: Andere.
Meine Schwester wurde 1987 lt. Testament zur Alleinerbin meiner vor einigen Monaten gestorbenen Mutter festgelegt. Ich und meine weiteren 3 Geschwister haben eine Abfindung von jeweils 5.000 Euro lt. Testament nach dem Tod meiner Mutter erhalten.
Meine Schwester hat vier Brüder.
Alle Brüder meiner Schwester haben auf Pflichtteilsansprüche im Testament verzichtet.
Meine Schwester fordert nun von allen vier Brüdern eine Beteiligung an den Beerdigungskosten. Die Beerdigung hat meine Schwester nicht mit 3 Brüdern abgesprochen. Ist es richtig, dass meine Schwester als Haupterbin die Kosten tragen muss?
Das Bar- und Sparvermögen meiner verstorbenen Mutter sollte lt. Testament nach deren Tod an alle 5 Geschwister aufgeteilt werden. Vom Konto meiner Mutter hat meine Schwester bereits einen Teil der Beerdigungskosten bezahlt. Ist dies so rechtens, oder muss meine Schwester die Beerdigungskosten von ihrem eigenen Geld bezahlen?
Der Anwalt meiner Schwester fordert die Beerdigungskosten von den Geschwistern an!
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen. Sämtliche Ihrer Fragen sind mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich möchte nur, dass die letzte zusammengefasste Frage auch noch von einem anderen Anwalt beantwortet wird, um sicher zu sein.
Der Anwalt meiner Schwester fordert die Beerdigungskosten an.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ich habe Ihnen an einem Wochenende meine Arbeitszeit gewidmet, und ich habe für meine erbrachte Arbeit bisher nicht einen Cent gesehen.

Ihre Schwester hat die Beerdigungskosten allein zu tragen, denn Ihre Schwester ist Alleinerbin! Wie ich Ihnen ausführlich und mehrfach dargestellt habe, ergibt sich aus § 1968 BGB - ich habe Ihnen sogar noch einen Link zu dieser Bestimmung eingstellt - , dass nur der Erbe die Beerdigungskosten zu tragen hat. Sie aber sind nicht Erbe geworden, sondern nur Ihre Schwester!

Seien Sie nunmehr so fair, und geben Sie Ihre positive Bewertung ab. Es bleibt Ihnen sodann unbenommen, neue Anfragen an weitere hier beratende Experten zu richten - ich werde Ihre Anfragen nicht mehr bearbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht