So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16680
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Frage: Mieter benutzen fremde Mülltonnen Es hat sich

Beantwortete Frage:

Frage: Mieter benutzen fremde Mülltonnen
Es hat sich herausgestellt, daß in einem Mehrfamilienhaus eine der Mietparteien keine eigene Mülltonne besitzt. Die Abrechnung in der Gemeinde erfolgt hier als Pauschale pro Tonne plus Leerungsgebühr nach Gewicht. Es wird vermutet, daß die betreffende Mietpartei heimlich andere verfügbare Mülltonnen mitbenutzt, aber es gibt keine Beweise.
Eine schriftliche Anfrage bei der Mietpartei blieb ohne Antwort.
Welcher Tatbestand kann dem Mieter vorgeworfen werden und wie sollte vorgegangen werden?
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für die Anfrage.

Verantwortlich wäre hier der Vermieter.

Denn der Mieter muss ja nach dem Mietvertrag die Nebenkosten tragen, und Müllgebühren sind hier dabei

Ich würde empfehlen, den Eigentümer der Mietwohnung anzuschreiben und zu monieren, dass bei dieser Mietwohnung eine Mülltonne fehlt und ihn unter Fristsetzung aufzufordern, eine solche anzuschaffen.

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich bin der Eigentümer !!!!!

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben doch bestimmt in allen Mietverträgen geregelt, dass er Mieter die Nebenkosten tragen muss.

Muss er sich die Mülltonne selbst besorgen ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Da muß ich etwas ausholen:

Auf 2 der Wohnungen in dem Haus besteht ein unentgeltliches Nutzungssrecht für Dritte. Diese Nutzungsberechtigten vermieten also ohne mein Zutun als Eigentümerin. Den Mietvertrag kenne ich leider nicht. Normalerwiese müßten sie mir mitteilen, wenn sie vermieten und die Größe der Tonne angeben, damit ich sie beim Landratsamt bestelle und am Jahresende die Kosten abrechne, die mir dafür entstehen. Das ist nicht geschehen.

2 weitere Wohnungen vermiete ich selbst, die Mülltonnen stehen frei zugänglich im Hof, den Rest kennen Sie ...........

Ich gehe von einem Mißbrauch aus, weiß aber nicht was ich hierzu unternehmen kann, was raten Sie mir.

Die Entsorgungkosten für meine Mieter sind natürlich höher, wenn sich ein Unberechtigter daran bedient.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank.

Selbstverständlich erfasst der Nießbrauch auch die Nebenkosten, die unabhängig davon zu tragen sind, welche Verträge diejenigen selbst mit ihren Mietern haben.

Schreiben Sie die Nießbrauchsberechtigten an, und fordern Sie diese auf in Nachweis zu bringen, dass eigene Mülltonnen bestehen.

Weisen Sie auf die Pflicht hin, die Nebenkosten zu tragen

Wenn sie nichts nachweisen können verklagen Sie sioe auf Übernahme der Müllkosten

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sie haben zu den Mietern kein rechtliches Verhältnis, wohl abert um Nießbrauchsberechtigten.

An den müssen Sie sich halten

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Der Niessbraucher behauptet, seine Mieter würden seine Mülltonne mitbenutzen, da er dich selbst so wenig Müll habe......ER wohnt direkt daneben. DAS ist allerdings wenig glaubwürdig, denn seine Mülltonnen stehen nicht im Freien. Ich weiß, daß man immer einen Anwalt beauftragen kann, aber wenn ich das wollte, wäre ich nicht auf dieser Plattform. Meine Frage ist : Was kann ich konkret selber machen, um Gewissheit zu bekommen und das Problem zu lösen ?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Schreiben Sie die Nießbraucher das doch , setzen Sie ihm eine Frist und fordert ihn auf, dass ordnungsgemäß für jede Wohnung eine Mülltonne besorgt wird.

Wenn er da nicht mitmacht dann drohen Sie ihm mit rechtlichen Schritten, nämlich mit einer Klage.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sie können natürlich auch die Mülltonnen etwas beobachten lassen, von einer dritten Person, die ihnen dann als Zeuge dient

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht