So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 5913
Erfahrung:  mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Leben momentan noch zusammen in Eigentumswohnung. Noch nicht

Kundenfrage

Leben momentan noch zusammen in Eigentumswohnung. Noch nicht abbezahlt. Wohnung wurde von mir gekauft. Nur ich stehe im Kaufvertrag und im Grundbuch. Kann er mir irgendwie Wohnung wegnehmen. Da wir momentan Hartz4 bekommen ist er an Ratenzahlung mitbeteiliigt. Geld für Kauf kommt von mir aus einer Schenkung und andere Hälfte wurde Kredit aufgenommen, der nur auf mich lauft. Was muss man bei Trennung rechnen. Sind verheiratet und haben 2 Kinder. Was müsste ich an ihn zahlen. Wie rechnet sich das? Er ist der Meinung er hat ganze Zeit mitgezählt, ihm gehört auch ein Anteil.
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Derzeit kann Ihr Noch Ehemann keine Ansprüche stellen. Allerdings wird die Wohnung im sog. Zugewinnverfahren, welches in der Regel mit Scheidung eingeleitet wird, berücksichtigt und Sie müssen, sofern Ihr Mann derartige Ansprüche stellt, ihm einen Anteil auszahlen. Die Wohnung kann Ihnen keiner nehmen, der Anspruch ist ein reiner Geldanspruch. Wie hoch dieser sein wird hängt von der vermögenssteigerung Ihrerseits zwischen der Eheschließung und dem Eheende ab.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

bestehen noch Nachfragen ? Falls nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Wie berechnet sich dann die Vermögenssteigerung. Er hat nichts an Geld mit reingebracht. Ich habe eine Schenkung zum Erwerb der Wohnung bekommen in Höhe 50 000. in der Zeit der Ehe. Wohnung hat 100 000 gekostet. Die anderen 50 000 wurden über Bank finanziert. Wie wird die Schenkung in Bezug Vermögenssteigerung berechnet.

25000 vom Kredit sind abbezahlt. Ausserdem gibt es noch von mir persönlich 5000 E. Die sind vor der Ehe bis jetzt das selbe geblieben. Schenkung war zweckgebunden. Muss er Ratenzahlung akzeptieren?

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

der Zugewinn ist die Steigerung zwischen Anfangsvermögen (Vermögen bei Eheschließung) und Endvermögen (Vermögen bei Zustellung des Scheidungsantrages) Schenkungen zählen zum Anfangsvermögen, welches bei Ihnen also 50.000 EUR bbeträgt. Die Wohnung mit 100.000 EUR abzgl. der Verbindlichekeiten ergibt das Endvermögen. Wenn also noch 25.000 EUR Schulden bestehen,ist ein Zugewinn von 25.000 EUR vorhanden, die Hälfte steht Ihren Mann zu.

Eine Ratenzahlung muss er nicht akzeptieren, sondern kann auf sofortige vollständige Zahlung bestehen. Hier sollten Sie verhandeln, denn ansonsten könnte Ihr Mann wegen seines Anspruchs die Immobilie zwangsversteigern lassen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ich möchte erneut, um Bewertung der Antwort bitten. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Nachfragen ? Wenn nicht, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Danke !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht