So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 27031
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe eine Tochter 17 Jahre und zahle monatlich Unterhalt

Kundenfrage

habe eine Tochter 17 Jahre und zahle monatlich Unterhalt 369,- €
sie beginnt ab September eine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten
muß ich weiterhin den vollen Unterhalt zahlen ?
M.f.G
E.***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das müssen Sie nicht. Wenn Ihre Tochter die Ausbildung beginnt, dann wird Sie Einkommen erzielen. Dieses Einkommen wird zunächst um 90 EUR bereinigt. Die Hälfte des bereinigten Einkommens wird dann vom Unterhaltsanspruch abgezogen. Sobald Ihre Tochter volljährig ist, wird das gesamte Einkommen vom Unterhaltsbedarf abgezogen. Der von Ihnen zu zahlende Unterhalt wird sich daher erheblich reduzieren.

Sie sollten daher Ihre Tochter auffordern, den Ausbildungsvertrag vorzulegen, damit sie das Einkommen ersehen können und den Unterhalt entsprechend reduzieren können.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt