So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn ist 24 Jahre alt, und er möchte wieder Unterhalt

Kundenfrage

mein Sohn ist 24 Jahre alt, und er möchte wieder Unterhalt von mir! Er hat 2015 eine Lehre als Zimmermann abgeschlossen und bis dahin habe ich auch bezahlt. Danach hat er sich so schwer verletzt,dass er am Knie operiert werden musste, deswegen wurde er Arbeitslos. Kann den Beruf nicht mehr ausüben. Seid September hat er eine neue Lehre angefangen, verdient ungefähr 900€ Brutto. Bin ich Unterhaltspflichtig?
Ps: Sohn lebt bei der Mutter!! Haben bein Amt und Anwalt nachgefragt.
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 1610 II BGB schulden Sie und die Mutter Unterhalt für eine abgeschlossene Berufsausbildung. Mit dem Ende der Lehre wäre Ihre Unterhaltspflicht grundsätzlich erloschen.

Eine Ausnahme besteht aber dann wenn sich die erste Ausbildung als eine komplette Fehleinschätzung erwiesen hat, die Ausbildung nur auf Drängen der Eltern beendet wurde oder aber (wie in Ihrem Falle) das Kind im erlernten Beruf aufgrund Unfall oder Krankheit nicht tätig werden kann.

In diesem Falle schulden die Eltern Unterhalt für eine weitere Berufsausbildung.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht