So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1396
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Ich leide seit knapp zwei Jahren an Krebs, mein Sohn Emil

Kundenfrage

Ich leide seit knapp zwei Jahren an Krebs , mein Sohn Emil hat dadurch sehr große Probleme bekommen und ich habe Kontakt zum Jugendamt aufgenommen , denn Emil (14) hat auch große Schwierigkeiten in der Schule bekommen . Zuerst hatte ich einen Mitarbeiter vom Jugendamt der sofort helfen konnte Zugang zu Emil bekommen hat und auch was wichtig ist vertrauen . Dann gab es einen Wechsel und die neue Sozialarbeiterin ist nicht kompetent hatte ewig gebraucht um sich in die Akte einzulesen hat alles durcheinander gebracht mich unter Druck gesetzt und das habe ich mir nicht gefallen lassen ! Mit mir kann man menschlich sehr gut auskommen nur wenn es mir reicht dann , gehe ich andere Wege . Jetzt kommt aber die eigentlich rechtliche Frage ? Ach so eins noch vorweg , ich habe zweimal zur Leitung von Jugendamt aufgenommen , um Die Bitte um eine andere Sozialarbeiterin . Die Frage ? Die Sozialarbeiterin war mal mit mir in einer Psychosomatischen Reha in der ich über Wochen über ihre privaten Probleme konfrontiert gewesen bin , das war schon ein Zufall , nur ist es mir nicht weiter möglich mit so einer Person in Bezug auf meinem Sohn zusammen zu arbeiten , denn sie nutzt die Situation aus um mich dumm da stellen zu lassen gerade jetzt wo ich mich über ihr Verhalten beim Vorgesetzten beschwert habe . Meine Therapeutin meinte ich sollte mich anwaltlich beraten lassen , denn sie meinte das ich das so nicht akzeptieren muss , aufgrund der persönlichen Befangenheit aufgrund der persönlichen Situation . Wie schätzen sie die Situation ein , kann ich reichlich etwas gegen das Jugendamt unternehnem ? Mit freundlichen Grüßen Rilana ***

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Bereits das OLG Celle hat 2011 entschieden, dass die Ablehnung eines Jugendamtsmitarbeiters wegen Befangenheit nicht möglich ist. Für diesbezügliche Anträge gibt es leider keine Rechtsgrundlage. Sie können daher bei Verfehlungen der Dame eine Fach- bzw. Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen. Das Jugendamt kann Ihnen dann eine neue Sachbearbeiterin zuweisen, muss es aber nicht. Einen Rechtsanspruch gibt es leider nicht. Das liegt auch daran, dass in den meisten Fällen, in denen das Jugendamt beteiligt ist, mindestens eine Partei unzufrieden ist und den Sachbearbeitern vorwirft, dass es entweder pro Mama oder pro Papa eingestellt ist.

Ggf. sollte noch einmal das persönliche Gespräch mit dem Vorgesetzten gesucht werden - also nicht in Form einer Beschwerde, sondern in Form eines sachlichen Gespräches, in welchem Sie Ihre Bedenken mitteilen.

Das Problem ist nur leider, dass die Jugendämter im Grunde eh schon unterbesetzt sind. Zudem werden die Sachbearbeiter in der Regel nach dem Wohnort der Kinder eingeteilt. Auch aus diesem Grund wechseln Sachbearbeiter höchst ungerne. Heißt aber auch: bei einem Umzug in einen anderen Stadtteil, wird Ihnen sehr wahrscheinlich auch ein neuer Sachbearbeiter zugewiesen.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht