So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 5058
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Meine exfreundin und ich haben einen sohn 2.5. Sie macht

Kundenfrage

Meine exfreundin und ich haben einen sohn 2.5. Sie macht jetzt theater hat das jugendamt mit reingezogen und gesagt das ich gekifft habe. Das jugendamt hat wollte einen drogentest ich habe gesagt kein problen. Krankenhaus hat einen speicheltest femacht der negativ war nun will das JA einen Bluttest. Wir sind seit 1 1/2 Jahren auseinander und meine ex hat den kleinen schon immer als druckmittel benutzt. Ich hatte ihn viel nun habe ich ihn das letzte mal vor 3 wochen gesehen bei meiner ex für 2 Stunden. Morgen haben wir einen Termin beim JA. Muss ich den Bluttest machen? Wie soll ich mich verhalten. Ein Problen hätte ich nicht damit aber eigentlich finde ich das alles nicht ok.
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Sie sind rechtlich nicht verpflichtet einen Bluttest zu machen. Sofern Sie einen solchen verweigern, wird dies das Jusgendamt sicherlich als Aufhänger nehmen, um Ihnen das Umgangsrecht zu erschweren.

Als Kindsvater sollten Sie auch das Sorgerecht bzgl. des gemeinsamen Kindes beantragen. Dies würde Ihre Rechtsposition wesentlich stärken.

Sofern Sie nichts zu befürchten haben, können Sie einem Bluttest zustimmen. Dann hat das Jugendamt sicher kein Handhabe gegen Sie.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht