So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Kann mein Erzeuger von mir Unterhalt verlangen, wenn er

Kundenfrage

Kann mein Erzeuger von mir Unterhalt verlangen, wenn er nicht mehr arbeiten kann und ein Pflegefall wird? Kenne ihn nicht und erst seit meinem 18 Lebensjahr zahlt er mir 15 Euro Unterhalt monatlich von seinen Schulden zurück. Ich spare jeden Monat Geld, kann man von meinem Ersparten etwas wegnehmen um ihm später seinen Altersheimplatz zu zahlen und/oder die Beerdigung?
Muss ich für ihn zahlen?
Hört sich zwar makaber an aber er zeigte nie Interesse an mir und ich möchte mein Geld vor ihm schützen, da er mir mit meinem 18. Lebensjahr schon schrieb, dass ich für ihn zahlen soll.
Vielen Dank
Anika ***
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für die Anfrage.

Grundsätzlich ja, er kann Unterhalt verlangen.

Allerdings haben Sie einen hohen Selbstbehalt ( 1800 Euro zuzüglich der Hälfte des darüber hinausgehenden Einkommens)

Sie können auch für das Alter etwas zurücklegen

Für angemessen hält der Bundesgerichtshof ein Altersvorsorgevermögen, das fünf Prozent des gegenwärtigen Bruttoeinkommens entspricht, welches sich mit jährlich vier Prozent für jedes Ihrer Berufsjahre verzinst. Dieser Zinssatz gilt laut BGH auch angesichts der derzeit gesunkenen Renditen – er kann nicht einfach so auf drei Prozent herabgesetzt werden (Urteil vom 7. August 2013, Az. XII ZB 269/12).

Zuletzt können Sie gegenüber der Forderung noch einwenden , dass er sich nicht um Sie gekümmert hat.

Die Beerdigungsksten müssen Sie nach den Bestattungsgesetzen der Länder zahlen, auch wenn Sie das Erbe ausschlagen.

Auch hier gilt das Schonvermögen.

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie gerne nach

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich frage einfach jetzt nochmal kurz ganz direkt. 50.000 Euro sollte ich also gerade nicht auf meinem Konto haben?!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Das kommt darauf an, wieviel Sie brutto jährlich verdienen und wieviele jahre Sie schon arbeiten

Wie akut ist es denn mit dem Vater ?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Verdiene ca 30.000 Euro jährlich. Bislang ist es noch nicht akut.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

dann würde ich mir keine großen Sorgen machen.

Bis dahiin steigt der Selbstbehalt wahrscheinlich noch einmal, und ich habe Ihnen geschrieben , was zu tun ist.

5 % Ihres Bruttoeinkommens können Sie jährlich zurcklegen.

Zudem gibt es noch einiges was man machen kann, um das Einkommen zu vermindern.

Wenn es so weit ist, wenden Sie sich an einen Anwalt vor Ort, oder an uns.

Wenn ich helfen konnte bitte iuh um positive Bewertung

danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Wenn keine Fragen bestehen, bezahlen Sie mich für meine Arbeit durch Bewertung

Ohne Bewertung bekomme ich leider nichts von der Anzahlung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Mache ich.
Was mach denn um das Einkommen zu vermindern?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Danit meinte ich verschiedene Abzüge Zb Kosten für die Fahrt zur Arbeit, aber auch wenn vorrangig Unterhaltsberechtigte, wie Zb Kinder vorhanden sind.

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende,

ich würde noch einmal höflichst um Bewertung bitten

Danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, ich würde noch einmal höflich darum bitten, mich für meine Arbeit auch zu bezahlen.

Das ist bis jetzt noch nicht erfolgt

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Gerne helfe ich Ihnen bezüglich der möglichen Abzüge vom Einkommen weiter

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht