So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16341
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin selbstständig und habe 3 Kinder Mein jüngstes Kind

Kundenfrage

Ich bin selbstständig und habe 3 Kinder
Mein jüngstes Kind ist 21 Jahre und ist in einer Berufsausbildung.
Seid 2009 bin ich geschieden. Mein geschiedener Mann ist ebenfalls selbstständig und zahlt keinen Unterhalt. ( die Angelegenheit wird seid Oktober 2015 von einem Anwalt vertreten )
Ich trage sämtliche Kosten.
Jetzt will mein ex die Steuer ID von meiner Tochter haben ich denke mal um den Unterhalt geltend zu machen.....
Ist das rechtens und kann ich dadurch das ich höhere Belastungen habe (dadurch das er nicht zahlt ) dies ebenfalls geltend machen?
Ist das normal das die Klage über den Unterhalt so lange läuft?
( angeblich liegt das schon seit Wochen bei einem Gerichtsvollzieher)
Mit freundlichem Gruß ***
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

Haben Sie vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Darf ich fragen: ist denn ein Titel über den Unterhalt ihrer Tochter vorhanden (Urteil, Beschluss, Jugendamtsurkunde)

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nein gibt es nicht meine Anwältin hat einen monatlichen Anspruch von 324 Euro errechnet ( ab Oktober ) dagegen wehrt mein Exmann sich aber !!
Es besteht ein Urteil über einen Anspruch aus vorherigen Jahren etwa 2700 Euro hinzu kommen noch Unterhaltsansprüche bevor meine Tochter 18 Jahre war
Ist etwas kompliziert da er mal gezahlt hat und dann wieder nicht
Was würde meine Tochter denn tun wenn ich sie nicht unterstützen würde bzw. wenn mir die Mittel dazu fehlen würden
Wie ist dies denn steuerlich zu bewerten ?
MfG ***
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für den freundlichen Nachtrag. Sie müssen aufpassen, dass sie zügig vollstrecken. Denn Rückstände vom tituliertem Unterhalt verjähren , wenn sie nicht angemahnt werden, nach einem Jahr.

Dass eine Klage auf Unterhalt lange dauert ist normal.

Allerdings ist seit Oktober und wenn alle Unterlagen bereits beisammen sind schon eine lange Zeit

Hier würde ich konkret empfehlen nach zu fragen woran es denn liegt, dass bis jetzt keine Klage eingereicht wurde

Dass der Vater die Steuernummer wissen will ist ebenfalls legitim, denn nur so kann er die Unterhaltszahlungen als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen.

wenn sie der Tochter finanzielle Zuwendungen geben können Sie diese ebenso von der Steuer absetzen

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht