So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 4555
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Schwiegertochter hat ein vor ehelich es Kind das auf Grund

Kundenfrage

Schwiegertochter hat ein vor ehelich es Kind das auf Grund von Krankheit der mutterin einer Pflegefamilie gekommen ist jetzt hat sie eine Nachzahlung auf eine Rente wegen Erwerbsminderung bekommen , das sozialamt hat schon ihre Forderung wegen Grundsicherung bekommen muss sie von der Nachzahlung Unterhalt fuer ihre Tochter zahlen '

Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Die Frage ist, ob die Nachzahlungen so zu berücksichtigen sind, dass sie beim Einkommen für das Kalenderjahr, in dem sie erfolgen, berücksichtigt werden (sog. In-Prinzip) oder ob es darauf ankommt, für welchen Veranlagungszeitraum sie bestimmt sind (sog. Für-Prinzip). In der Rechtsprechung hat sich grundsätzlich das In-Prinzip durchgesetzt (BGH v. 14. 2. 1990 XII ZR 51/89).

D.h. es die Nachzahlung wird auf die einzelnen Monate des Jahres "umgelegt" und sodann geprüft, ob für den jeweiligen Monat nunmehr noch eine Leistungsfähigkeit zur Erbringung des Kindesunterhalts besteht.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht