So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16973
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Rechtsfrage, wegen Umgangsausfall durch Urlaub Wenn Vater

Kundenfrage

Rechtsfrage, wegen Umgangsausfall durch Urlaub
Wenn Vater und Mutter, die getrennt leben, unter sich eine Umgangsvereinbarung treffen, alle 14 Tage freitags 2 Stunden und alle 14 Tage samstags und sonntags je von 11 - 18 Uhr, was passiert dann, wenn der Vater in Urlaub geht und diesen aus organisatorischen Gründen so legen muss, dass er an zwei WE und einem Freitag nachmittag sein Kind nicht nehmen kann.?
Er möchte die fehlenden Tage nachholen, weiß aber nicht, ob die Mutter mitmacht oder nicht.
Hat er einen gesetzlichen Anspruch, die fehlenden Tage nachholen zu dürfen und wenn ja, wo findet man das?
Gibt es Gerichtsurteile hierzu, wonach der Vater den fehlenden Umgang wegen Urlaub nachholen konnte? Es ist dies ja im Sinne des Kindeswohls.
Mein Sohn (der Vater) will es erst versuchen, mit der Mutter außergerichtlich zu regeln. Sollte das nicht gehen, was dann ? Er meint, um Kosten zu sparen, dann zum Jugendamt. Zwar hält sie sich an Vereinbarungen, die beim Jugendamt getroffen werden, aber das JA gibt regelmäßig ihren Wünschen nach. Gleich zum Gericht? Aber das kostet gleich wieder einen Haufen Geld, nur, damit man mal in Urlaub fahren kann (das Kind ist noch zu klein, er kann es auf diese Reise nicht mitnehmen und KM würde es ohnehin nicht erlauben).
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das Umgangsrecht ist gesetzlich recht wage ausgestaltet, sodass man einen Nachholanspruch nicht direkt aus dem Gesetz herleiten kann. Allerdings sehen es Gerichte durchaus so, dass ein Anspruch auf einen Ausweichtermin besteht. Solange man hier aber keine Umgangsvereinbarung hat, welche vom Jugendamt oder Gericht getroffen worden sind, wird man den Nachholtermin nicht durchsetzen können.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht