So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin geschieden, habe zwei kinder (17 und 20 Jahre). in

Kundenfrage

ich bin geschieden, habe zwei kinder (17 und 20 Jahre). in den letzten 4 jahren hat der sohn bei seiner mutter gelebt, die Tochter bei mir. in diesen 4 jahren hat meine ex-ehefrau zwar keinen unterhalt bekommen, aber ich habe ihr beide Kindergelder
überlassen. jetzt hat meine tochter eine ausbildung begonnen, und ist aufgrund der nähe zum arbeitsplatz zur mutter gezogen. meine exfrau möchte nun wieder unterhaltszahlungen von mir.
es ist zum einen die frage, über die relevanz der kindergelder die ich vier jahre lang meiner exfrau überlassen habe, ein rechtsanmwalt sagte mir ich hätte lange zeit zu viel unterhalt bezhahlt (in der zeit vor den letzten 4 jahren.
Unsere Einkommenssituation
Mutter 1400.-
tochter 390.-
kindergeld 190.-
GESAMT: 1980.-
vater 1. rente 1100.-
2. rente 680.-
./. krankenkasse 300
./, hausgeld für ETW 200.-
GESAMT: 1280.-
ich bin parkinsonkrank, 70 % schwerbehindert, pflegstufe 1 (stufe 2 ist beantragt)
frage: bin ich unterhaltspflichtig und wenn ja in welcher höhe. kann ich die freiwlligen zahlungen anrechnen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, darf ich Sie höflich fragen: Sind die Einkünfte sämtlich netto? Ist Ihre Tochter 17 oder 20 Jahre alt? Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ja,sind alle netto. meine tochter ist 17 jahre, mein sohn 20.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Info. Das Kindergeld für Ihre Tochter hätte natürlich Ihnen zugestanden mit der Folge, dass Sie nach § 812 I BGB gegen die Frau einen Rückzahlungsanspruch haben. Was den Unterhalt anbelangt, so sind Sie in Höhe von 205 EUR gegenüber der Tochter unterhaltspflichtig. Dabei habe ich das Einkommen Ihrer Tochter zur Hälfte berücksichtigt, da Ihre Tochter noch minderjährig ist. Hier die technische Berechnung: Einkommen von Mann . . . . . . . . . 1.780,00 Eurodavon aus Erwerbstätigkeit 0,00 EuroSchulden, Belastungen Krankenkasse . . . . . 300,00 EuroSchulden, Belastungen . . . . . . . . -300,00 Euro ------------------unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.480,00 EuroFrau ---- Einkommen von Frau . . . . . . . . . 1.400,00 Euroabzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -70,00 Euro ------------------unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.330,00 EuroKinder ====== Tochter 17, 17 Jahre -------------------- Tochter 17 lebt bei Frau.Frau erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.Frau erhält das Kindergeld von 190,00 EuroEinkommen von Tochter 17 390,00 Euroausbildungsbedingter Mehrbedarf 90,00 Euro ------------------bleibt . . . . . . . . 300,00 EuroSohn 20, 20 Jahre ----------------- Sohn 20 lebt bei Frau.Sohn 20 besucht keine allgemeinbildende Schule.Frau erhält das Kindergeld von 190,00 EuroBerechnung des Kindesunterhalts =============================== Eingruppierung nach beiderseitigem Einkommen ============================================ Bedarf von Sohn 20 nach dem beiderseitigen Einkommen der Eltern von 2.810,00 Euronach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 16Gruppe 5: 2701-3100, BKB: 1480Tabellenunterhalt DT 5/4 . . . . . . . 620,00 EuroAbzug des Kindergelds . . . . . . . . -190,00 Euro ------------------Restbedarf . . . . . . . . . . . 430,00 EuroUnterhaltspflichten vor etwaiger Aufteilung =========================================== Unterhaltspflichten von Mann ---------------------------- aus dem Einkommen von Mann in Höhe von . . . . . . . . 1.480,00 Euroergibt sichKindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 16Gruppe 1: -1500, BKB: 1080gegenüber Tochter 17 -------------------- Tabellenunterhalt DT 1/3 450,00 Euroabzüglich hälftiges Einkommen -150,00 Euroabzüglich Kindergeld . . . -95,00 Euro ------------------ 205,00 Eurogegenüber Sohn 20 ----------------- fiktiv bei alleiniger UnterhaltspflichtBedarf . . . . . . . . 516,00 Euroabzüglich Kindergeld . . . -190,00 Euro ------------------ 326,00 EuroRestbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen . . . . . . . . . . . . . . 430,00 Euro ------------------insgesamt . . . . . . . . . . . . 635,00 Eurodavon nachrangig . . . . . . . . . 430,00 Eurodavon vorrangig . . . . . . . . . . 205,00 EuroUnterhaltspflichten von Frau ---------------------------- aus dem Einkommen von Frau in Höhe von . . . . . . . . 1.330,00 Euroergibt sichKindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 16Gruppe 1: -1500, BKB: 1080gegenüber Tochter 17 -------------------- Frau erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.gegenüber Sohn 20 ----------------- fiktiv bei alleiniger UnterhaltspflichtBedarf . . . . . . . . 516,00 Euroabzüglich Kindergeld . . . -190,00 Euro ------------------ 326,00 EuroRestbedarf des Kindes nach beiderseitigem Einkommen . . . . . . . . . . . . . . 430,00 Eurodazu Auskehrung des Kindergelds von . . . . . . . . . 190,00 EuroAufteilung gemeinsamer Unterhaltspflichten ========================================== Sohn 20 ------- Bedarf des Kindes ----------------- Mann und Frau haften gemeinsamfür den Unterhalt von Sohn 20. . . . . . 430,00 EuroVerfügbare Elterneinkommen -------------------------- verfügbar bei Mann:Einkommen . . . . . . 1.480,00 Euroabzüglich Selbstbehalt -1.300,00 Euroabzüglich vorrangigen Kindesunterhalts . . . . . . . . . -205,00 Euro ------------------ -25,00 EuroMann ist nicht leistungsfähig.verfügbar bei Frau:Einkommen . . . . . . 1.330,00 Euroabzüglich Selbstbehalt -1.300,00 Euro ------------------ 30,00 EuroBei Frau verbleibt eine Unterhaltspflicht von 326,00 EuroPrüfung auf Leistungsfähigkeit ============================== Frau ---- Frau bleibt 1330 - 326 = . . . . . . . 1.004,00 EuroDas ist weniger als der angemessene Selbstbehalt von . . . . . . . . . . . . . . 1.300,00 EuroDefizit: 1300 - 1004 = . . . . . . . 296,00 EuroDaher ist zu kürzen:nachrangiger Kindesunterhalt . . . . . 326,00 Euroverfügbar 326 - 296 = . . . . . . . . . 30,00 EuroMangelquote: 30/326*100 = . . . . . . . 9,202%Sohn 20: 326 * 9,202% . . . . . . . . . 30,00 Euro also um 296 Euro weniger.Das Resteinkommen erhöht sich damit auf 1.300,00 EuroMann ---- Mann bleibt 1480 - 205 = . . . . . . . 1.275,00 EuroDas Resteinkommen unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von . . . . . . . . . . . . . . 880,00 EuroFrau ---- Frau bleibt . . . . . . . . . . . 1.300,00 EuroDas Resteinkommen unterschreitet nicht den angemessenen Selbstbehalt von . . . . . . . . . . . . . . 1.300,00 EuroVerteilungsergebnis =================== Mann . . . . . . . . . . . . . 1.275,00 EuroFrau . . . . . . . . . . . . . 1.545,00 Euro davon Kindeseinkommen 150,00 Euro davon Kindergeld . . . 95,00 EuroTochter 17 . . . . . . . . . . . 450,00 Euro davon Kindergeld . . . 95,00 Euro davon Einkommen . . . . 150,00 EuroSohn 20 . . . . . . . . . . . . 220,00 Euro davon Kindergeld . . . 190,00 Euro ------------------insgesamt . . . . . . . . . . . . 3.490,00 EuroZahlungspflichten ================= Mann zahlt an ------------- Tochter 17 . . . . . . . . . . . 205,00 Euro Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
mein sohn spielt glaube ich keine rolle mehr, er hat seine ausbildung beendet und verdient 2800 €. er wohnt noch bei seiner mutter und muss dafür 200 € abgeben. im grunde stellt dies auch ein einkommen für meine exfrau dar, oder ?
?=
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, wenn wir den Sohn herauslassen, dann erhöht sich der Unterhalt auf 228 EUR. Die 200 EUR sind nicht als Einkommen zu werten, da es sich hier um Abgaben für Kost und Logis handelt. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
WARUM ERHÖHT SICH DAS DENN ? FÜR TOBIAS FLIESST KEIN KINDERGELD MEHR: ICH HATTE NOCH DIE FRAGEGESTELLT MIT MEINER 4 jahre lang meiner fraiu überlassenen kindergeldanteils. den möpchte ichj natürlich in anrechnung bringen. auch mein jahrelang z hoch berechnete und von mir geleistete uinterhalt muß nicht umter den tisch fallen.spielt eine rolle, dass ich seit 15 jahren frühnberentet bin. Krankheit: parkinson. 70% scnhwerbebehindert, pflegestufe 2 ist beantragt.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, der Unterhalt erhöht sich, weil die Düsseldorfer Tabelle auf eine Familie mit zwei unterhaltsberechtigten Kindern zugeschnitten ist. Ist nur ein Kind unterhaltsberechtigt so muss mehr gezahlt werden. Mit dem Kindergeld kann nicht aufgerechnet werden, eine Aufrechnung mit dem Unterhalt ist nicht erlaubt. Sie müssen die Rückzahlung vielmehr gesondert geltend machen und gegebenenfalls einklagen. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
und meine gesundheitliche situaion? wie ist das dann wenn meine tochter 18 ist, aber dann nur noch 190 € verdient?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Anfrage. Die gesundheitliche Situation spielt grundsätzlich keine Rolle. Eine Rolle kann die Krankheit nur dann spielen, wenn Sie dadurch monatliche finanzielle Aufwendungen haben, die durch die Krankenversicherung nicht übernommen wird. Wenn die Tochter volljährig wird aber nur noch 190 EUR verdient, dann müssen Sie 258 EUR Unterhalt bezahlen. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Konnte ich Ihre Frage beantworten?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nachtragen muss ich noch (Sie sprachen von Hausgeld) dass ein Wohnvorteil aus einer Eigentumswohnung zu einem anderen Berechnungsergebnis führen kann. Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
wir bezahlen 200 € hausgeld. wie sind dann die zahlen ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie haben Ihre Frage vor 11 Tagen gestellt und ich habe Ihnen umfangreich geantwortet. Leider haben Sie meine Antworten bislang noch nicht bewertet. Gerne antworte ich Ihnen weiter. Ich schicke Ihnen hierzu ein Angebot über den Premiumservice "Mehr Zeit für Nachfragen" Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ich habe vorgestern erfahren dass ich zu meiner parkinsonerkrankung noch eine spinalkanalstenose mit einer skoliose habe. ich habe nur noch probleme!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
OK, tut mir leid zu hören
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, konnte ich Ihnen behilflich sein? Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen. Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg Schiessl

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht