So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26349
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich wohne mit meiner partnerin zusammen und füphren ein gemeinsamen

Kundenfrage

ich wohne mit meiner partnerin zusammen und füphren ein gemeinsamen Haushalt die Wohnung läuft auf sie und ich gebe ihr immer die Hälfte der Mietkosten plus Strom
Sie wenn wir uns streitten stezt mich so einfach vor die Türe obwohl sie weis das ich niergends hingehen kann ich muss entweder im Auto schlafen oderso wie gestern im Keller
Meine Frage an sie darf Sie das mich einfach so vor die Türe zu setzen wie ein Hund
Mit freundlichen grüßen
Miguel Lozano
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, nein, wenn Sie Ihrer Partnerin die Hälfte der Miete geben, dann besteht zwischen Ihnen beiden ein Untermietverhältnis. Das bedeutet, da Sie ja Ihren Mietanteil bezahlen haben Sie gegen die Partnerin einen Anspruch auf Mitüberlassung und Mitnutzung der Mietwohnung. Auf die Mitüberlassung haben Sie daher nach § 535 BGB einen klagbaren Anspruch. Wenn Sie Ihre Partnerin wieder vor die Tür setzen sollte, dann können Sie sich an das Amtsgericht wenden und dort im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes Ihre Partnerin verpflichten Ihnen wieder Zutritt zu gewähren. Diese Verpflichtung können Sie dann im Zweifelsfalle auch mit Zwangsmitteln durchsetzen. Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewertenMit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,konnte ich Ihnen behilflich sein?Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.Ansonsten fragen Sie gerne nach! Mit freundlichen GrüßenHans-Georg SchiesslRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht