So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, ich muss Unterhaltvorschuss zurück zahlen vom Jahr

Kundenfrage

Guten Tag,
ich muss Unterhaltvorschuss zurück zahlen vom Jahr 09.2012 bis 09.2013 Es war im ganzen ca. 2340,00 euro aber damals wo ich Arbeitlos war haben
die mir davon 4 monate jeweils 180,00 euro weg genommen. Jetzt am 09.12.2015 haben die mir ein schreiben zugeschickt in dem steht dass ich jetzt
noch 1596,00 euro zurück zahlen muss. Dann habe ich bewiesen dass ich von 09.2012 bis 09.2013 genau 1020,00 euro überiwesen habe auf konto meine Frau.
Da musste ich nur noch 576,00 euro zurück zahlen mussen. Das Stadt hat alles aufgenommen um zu prüfen ob es so ist.
Jetzt bekam ich ein schreiben dass die 1020,00 euro werden anerkannt aber da in diese besagte zeit noch eine zweite Tochter war die auch Unterhalt kriegen
sollte, hat Sie nicht denn ich war arbeitslos vom 01.09.2012 bis 24.06.2013 werden die nur die häfte von 1020,00 euro anerkennen das sind 510,00 euro
und ich muss dann doch 1086,00 euro zahlen.
Meine frage ist ob das so korrekt ist was mir Stadt geschrieben hat ob die das so machen können??? Mich wundert es denn die ganze zeit war nur die rede
von eine Tochter. Meine Frau hat damals Antrag für Unterhaltsvorschuss nur für die jungere Tochter gestellt und selst der Stadt verlangte von mir das Geld nur
für eine Tochter und jetzt auf einmal kommt auch in frage die zweite. Wenn Sie fragen haben stehe ich gerne zu verfügung.
Bitte um eine antwort.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wieviel hat die Stadt denn wann an wen gezahlt?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es waren 180,00 euro im monat von01.09.2012 bis 31.09.2013 an meine Ehefrau Joanna Szynczewski die hat den Antrag auf unterhaltsvorschuss für unsere Tochter Vanessa Szynczewski gestellt.
Noch was wir leben getrennt seit 01.04.2012
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also waren es 13 Monate zu je 180 Euro, also insgesamt 2.340 Euro?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ganz genau
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wieviel haben Sie insgesamt zurückgezahlt? Ist dies alles nachweisbar?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wo ich noch arbeitslos war haben die ohne meine wissen einfach von arbeitslosengeld von 01.12.2012 bis 31.03.2013 monatlich 180,00 euro abgezogen das wären 720,00 euro. Dann in diese 13 monaten habe ich einmal 620,00 euro überwiesen und 4 x 100,00 euro zusammen 1020,00 euro auf konto von meine Frau. Ja ich kann alles nachweisen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
zusammen habe ich zurück gezahlt 1740,00 euro
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Aber warum haben Sie Geld an Ihre Frau überwiesen? Der Unterhaltsvorschuss kam ja vom Staat und iist auch an diesen zurückzuzahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es tat mir einfach leid dass die grossere Tochter nix von mir kriegt deswegen habe ich freiwillich es gezahlt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ok, verstehe. Diese Zahlungen können aber nicht auf die Rückzahlung vom Unterhaltsvorschuss angerechnet werden.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also es stimmt was der Stadt mir schreibt und ich muss die 1086,00 euro zahlen statt 600,00 euro?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Rechnen Sie es mal nach, aber das wird dann soweit passen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hmm der Stadt hat aber von 1020,00 euro die häfte also 510,00 euro anerkannt weil es gab noch eine Tochter aber wieso nur die höfte? Jetzt muss ich die 510,00 euro nochmal zahlen. Aber wenn Sie sagen es stimmt dann kann ich nix machen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es muss schon rechnerisch stimmen. machen Sie doch nochmal eine Zusammenfassung der Zahlungen für mich.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Also meine Frau hat 12 x 180,00 euro und 1 x 156,00 euro insgesamt hat Sie vom Stadt 2316,00 euro bekommen. Dann wo ich noch Arbeitslos war hat der Stadt 4 monate je 180,00 euro mir weh genommen, zusammen 720,00 euro. Jetzt sollte ich den rest zurück zahlen und das sind 1596,00 euro. Da ich in der Zeit wo meine Frau den Unterhaltvorschuss kriegte habe ich einmal 620,00 euro überwiesen und 4 monate lang je 100,00 euro, zusammen sind es 1020,00 euro. Ich habe gedacht dass ich nur den rest zahlen muss und das wären 576,00 euro. Aber der Stadt hat mir von 1020,00 euro nur die häfte anerkannt denn in diese Zeit war noch eine Tochter für die ich auch Unterhalz zahlen sollte.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
und ich soll doch 1086,00 euro zurück zahlen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Nein, diese Zahlungen direkt an die Frau waren keine Erstattung auf den Unterhaltsvorschuss. Daher müssen Sie tatsächlich diese 1086 Euro noch zahlen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
ok verstehe und dankeschön für Ihre hilfe.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Gern, alles Gute.