So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26604
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine 16 Jährige Tochter,die bei mir gewohnt hat.Ich

Kundenfrage

Ich habe eine 16 Jährige Tochter,die bei mir gewohnt hat.Ich habe das alleinige Sorgerecht und nun ist sie abgehauen und "haust" bei ihrer Mutter,der das sorgerecht folgerichtig entzogen wurde.Sie geht nicht oder nur selten zur Schule und auch sonst lebt sie nicht altergerecht.Alkohol,Drogen und party bis in die nacht sind an der tagesordnung.Ein geregeltes Leben ist dort garn icht vorhanden.jetzt wurde von der mutter der antrag auf die übertragung des sorgerechts gestellt und meine tochjter will auch dableiben.Lotterbleben halt.Was kann ich nun tun?Ich würde meine Tochter gerne wieder in eine Obhut des Jugendamtes geben wollen.Sie ist völlig Unsozial und sprengt alle Familienbande hier.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Grundsätzlich kann weder das Jugendamt noch das Familiengericht etwas unternehmen, wenn das Kind bei der Mutter bleiben will. Ab etwa einem Alter von 12 Jahren kann das Familiengericht nicht mehr gegen den Willen des Kindes entscheiden.
Eine Ausnahme allerdings besteht dann, wenn das Kindeswohl gefährdet ist.
So wie Sie mir das schildern ist dies bei Ihrer Tochter gerade der Fall.
Das bedeutet, auch wenn das Kind nun bei der Mutter bleiben will, haben Sie das Recht die Herausgabe des Kindes an Sie zu verlangen und auch gerichtlich durchsetzen.
Sie können dabei Herausgabe des Kindes an sich selbst verlangen. Sie können dann als Alleinsorgeberechtigter bestimmen wo sich Ihre Tochter aufhalten wird, also auch in einer Wohngruppe im betreuten Wohnen oder bei einer Pflegefamilie.
Wenn Sie also mit dem Jugendamt nicht weiterkommen, dann sollten Sie vor dem Familiengericht auf Herausgabe klagen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr
schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben
können, würde ich mich sehr freuen.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer