So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16564
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Verlobter ist ein kubanischer Staatsbürger und lebt seit mehreren

Kundenfrage

Hallo, ich habe gleich mehrere Fragen. Mein Verlobter ist ein kubanischer Staatsbürger und lebt seit mehreren Jahren hier in Deutschland. Er hat ein deutsches Kind und konnte durch die Anerkennung der Vaterschaft vor dem deutschen Konsulat in Kuba nach Deutschland einreisen. Mit der Kindesmutter waren sie nie verheiratet und leben aktuell getrennt. In der Geburtsurkunde ist er als Vater nicht eingetragen. Welche Rechte stehen ihm in diesem Fall als Vater zu?
Darüber hinaus lehnt die Kindesmutter Unterhaltszahlungen von meinem Verlobten kategorisch ab und verweigert die Angabe ihrer Bankverbindung. Eine entsprechende schriftliche Erklärung möchte sie nicht abgeben. Welche Möglichkeiten bestehen, um sich in diesem Fall vor möglichen Rückforderungen der bis dato nicht entrichteter Unterhaltszahlungen abzusichern?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Solange die Vaterschaft nicht anerkannt ist, hat er keine Rechte
ER muss einen Antrag auf Vsterschaftsfeststellung vor dem Familiengericht stellen , wenn er eine Rechtsstellung will
VOr Rückforderungen kann er sich nicht schützen, denn soabld die Kindesmutter die Vatershcaftsfeststellung beantragt, schuldet er automatisch von Geburt an Unterhalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Frau Schiessl,vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung. Vor dem deutschen Konsulat in Kuba hat er seine Vaterschaft anerkannt. Ist es nicht ausreichend?Welche andere Wege gibt es, um den Unterhalt an das Kind nachweislich zu entrichten, obwohl die Kindesmutter es verweigert?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ach so, dann hat er allle Rechte und Pflichten eines Vaters.
ER hat das Recht auf Umgang und ist unterhaltspflichtig, aber im Alter auch selbst unterhaltsberchtigt.
Wenn die Mutter den Unterhalt nicht annimmt ( was wirklich sehr ungewöhnlich ist ) dann soll er den Unterhalt auf ein eigenes Konto zahlen und der Kindsmutter mitteilen, dass der Unterhalt für das Kind zr Verfügung steht.
ER kann auch einen Titel über den Untrhalt erichten
Das macht man vor dem Jugendamt
ES besteht Einigkeit,dass aus einem UNterhaltstitel nur Rückstände von 1 Jahr vollsreckt werden können.
Dann hat er Sicherheit

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht