So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Meine geschiedene Ehefrau und ich sind seit März 2015 geschi

Kundenfrage

Meine geschiedene Ehefrau und ich sind seit März 2015 geschieden die gemeinsamen Kinder ( Zwillinge 2 Jahre ) leben bei Ihr ,Sorgerecht wird gemeinsam ausgeübt. Am vergangenen Wochenende 12.09-13.09.15 wären meine Kinder bei mir zum Umgangsbesuch gewesen . Der Umgang wurde wegen Krankheit beider Kinder mit vorheriger Absprache mit mir ausgesetzt. Ich teilte meiner geschiedenen Ehefrau mit, dass ich das ausgefallene Wochenende am nächstfolgenden Nachholen möchte und dann wieder im 14 tage Rhythmus. So wären die Besuchswochenenden nun der 19.09-20.09.15 und dann wieder der 03.10.-04.10.15. Meine Exfrau argumentierte jetzt ich solle die Zwillinge am 19.09-20.09 und am 26.09.-27.09 zu mir holen um somit den vorherigen Rhythmus einzuhalten. Nun ist die Frage wer liegt falsch? Auch brachte ich mich mit ein das in meinem Vorgeschlagenen Rhythmus ich besser Organisieren könne da meine Arbeitsschichten hier besser fallen im Rest diesen Jahres und ich leichter an ein Auto komme ( von meiner Mutter) da ich in meinem keine spezielle Isofix Verankerung habe. Auch hiervon ließ sich meine geschiedene Ehefrau nicht ein . Ich danke ***** *****ür Ihre Antwort im voraus

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Grundsätzlich haben Sie Anspruch auf Nachholung des ausgefallenen Umgangswochendes und auf Fortsetzung des vereinbarten 2-Wochen-Rythmus, wenn Sie sich hierauf verständigt haben.
Die Kindesmutter ist darauf zu verweisen, alles zu unterlassen, was den Umgang erschwert. Hierbei ist auch auf die beruflichen Gegebenheiten Rücksicht zu nehmen.
Sollte eine einvernehmliche Regelung nicht gefunden werden, ist anzuraten, zunächst die vermittelnde Hilfe des Jugendamtes in Anspruch zu nehmen.
Bleibt dies erfolglos, wäre anzuraten, ein gerichtliches Umgangsverfahren einzuleiten, damit eine verbindliche Regelung getroffen werden kann, an die sich beide halten müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Guten Morgen Herr Rösemeier ,

Aus Ihrer Antwort entnehme ich, dass ich die Zwillinge am 19.09 - 20.09.15

und am 26.09. - 27.09.15 zu mir nehmen muss damit der vorherige 14 Tage Ryhtmhus bei behalten wird ?

Ich danke ***** ***** voraus

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja, so sollte es zu verstehen sein. Wenn Sie allerdings künftig einen anderen Rythmus wüns*****, *****n geht dies nur im Einvernehmen.

Kann dies nicht hergestellt werden, dann gilt oben Gesagtes bezüglich Jugendamt und Gericht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht