So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Wo trage ich mich als vater ein?

Kundenfrage

Wo trage ich mich als vater ein?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Sie müssten beim Jugendamt eine Vaterschaftsanerkennungserklärung beurkunden lassen.
Damit diese wirksam ist, muss die Kindesmutter zustimmen.
Stimmt diese nicht zu, müsste auf Vaterschaftsfeststellung beim Familiengericht geklagt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das heißt wenn ich mit der Mutter zusammen da hin gehe und sie zustimmt bin ich eingetragen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
ja, genau
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ab wann kann ich dann meine rechte als vater wahrnehmen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das Umgangsrecht haben Sie mit der wirksamen Vaterschaftsfeststellung.
Das Sorgerecht setzt eine gemeinsame Sorgeerklärung voraus. Auch diese ist mit Zustimmung der Kindesmutter beim Jugendamt zu beurkunden.
Stimmt die Kindesmutter nicht zu, wäre hier ebenfalls ein gerichtliches Verfahren erforderlich, um deren Zustimmung zu ersetzen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das Problem ist nur, dass meine Tochter bei Pflegeeltern lebt. Habe ich eine Möglichkeit meine Tochter zu mir zu holen? Sie möchte das auch

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

Voraussetzung ist, dass Ihre Vaterschaft festgestellt ist, dass Sie das Sorgerecht erhalten haben und die Aufnahme des Kindes in Ihren Haushalt dem Kindeswohl entspricht.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Din Vaterschaft läuft ja wie oben. Richtig?

Dann beantrage ich das sorgerecht richtig? Wo mache ich das?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
ja, wie oben.
Das Sorgerecht wird durch gemeinsame Sorgeerklärung gegenüber dem Jugendamt installiert.
Sie und die Kindesmutter lassen die Sorgeerklärung also dort beurkunden.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das Kind lebt zur Zeit bei Pflegeeltern. Wie läuft das da?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es muss eine Klärung über das Jugendamt erfolgen.
Dort muss geprüft werden, ob eine Übernahme des Kindes in Ihren Haushalt möglich ist und dies dem Kindeswohl entspricht.
Voraussetzung dürfte aber auch sein, dass zunächst erst einmal ein Umgang zwischen Ihnen und dem Kind stattfindet.
Es ist wichtig, dass alle Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt genutzt werden.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie weitere Nachfragen ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Welches Jugendamt ist da zuständig?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Dort, wo das Kind seinen Aufenthalt hat.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie weitere Nachfragen ?
Gern helfe ich weiter.
Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positive Bewertung ab.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht