So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1468
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Hallo mein Partner hat einen 12jährigen Sohn, der bei der Mutter

Beantwortete Frage:

Hallo mein Partner hat einen 12jährigen Sohn, der bei der Mutter lebt, mein Partner ist sehr bemüht nen Umgang zu bekommen den sie immer wieder beugotiert, zu letzt kam ein schreiben von anwalt, wo Termine für de n Umgang sind, wie zb. Nächstes we. Doch da is sie im Urlaub mit dem Kind und die anderen sind für eine Woche in den Ferien immer, wobei mein Partner kein Urlaub mehr hat, wie können wir nun dagegen vorgehen, da sämtliche versuche immer beugotiert werden. Und wir haben ein Problem mit dem unterhält, mein Partner bekommt 1500 netto raus hat eine Miete von 540, 2zimmer damit das Kind ein eigenes Zimmer hat wenn er mal da ist, er hat ein Auto das er braucht da er 40min zur Arbeit fährt hat er bekommt zwar 100 oder150 Euro Benzin Geld da zu aber da is ja noch Strom Versicherung fürs Auto zu zählen Lebensmittel braucht er so 250 Euro im Monat, jetzt muss er 111,97für die Zahnspange des Sohnes dazu zählen, und das Jugendamt sagt das er 400 zählen muss, was dürfen sie anrechnen, was können wir machen, ich helfe ihn schon die ganze Zeit, ich bin auch allein erziehende von 2kindern. Wie können wir das Jugendamt davon überzeugen das er die 400 nicht aufbringt, er ist schön total verzweifelt, und Mit dem ganzen schon richtig krank er liebt sein Sohn und sie schröpft nur ich bitte um Antwort, was können wir dem Jugendamt sagen
MFG berninger Lydia
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
bezüglich des Umganges sollte Ihr Partner nicht auf Vorschläge der Mutter warten, sondern seine Forderungen mitteilen und eine verbindliche Regelung einfordern. Sollte die Mutter darauf nicht eingehen, dann hilft nur ein Antrag auf Umgang bei Gericht. Dann werden die Zeiten ein für alle Mal per Gerichtsbeschluss festgelegt.
Bezüglich des Unterhaltes muss Ihrem Partner nach Abzug der abzugsfähigen Posten 1080,00 EUR verbleiben. Verbrauchsunabhängige Kosten wie Miete, Lebensmittel Strom etc. sind in diesem Selbstbehalt inbegriffen. Es wird ein Durchschnitt der letzten 12 Monate berechnet, so dass auch Urlaubs- Und Weihnachtsgeld berücksichtigt werden. Selbstverständlich müssen Fahrtkosten abgezogen werden. Diese werden nach den gefahrenen KM berechnet. Erstattete Benzinkosten müssen gegengerechnet werden. Wenn die Fahrtkosten komplett vom Arbeitgeber erstattet werden, so hätte Ihr Partner tatsächlich noch 400,00 EUR für Unterhalt übrig. Hier hilft jedoch nur eine genaue Berechnung mit allen relevanten Daten.
Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre Bewertung durch Anklicken der grünen Smileys freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
K. Nitschke
Rechtsanwältin
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie weitere Nachfragen? Gerne!
Anderenfalls darf ich noch um Ihre Bewertung bitten. Vielen Dank!
RainNitschke und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.