So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 27031
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gibt es die Möglichkeit, bei einer "Erwachsenenadotion" den

Kundenfrage

Gibt es die Möglichkeit, bei einer "Erwachsenenadotion" den Geburtsnamen beizubehalten?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen: Wäre es für Ihre Tochter auch in Ordnung den Geburtsnamen als Teil eines Doppelnamens zu behalten?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ich habe meine Tochter gerade gefragt. Prinzipell könnte sie damit leben, den "neuen" Namen als Doppelname zu tragen. Aber sie wollte wissen, wie es sich dann verhält, wenn sie heirten würde. Denn ein "Dreifach"Name geht ja nicht und Schneider - das ist ihr Geburtsname - möchte sie auf keinen Fall verlieren.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
Wenn Ihre Tochter mit einem Doppelnamen leben kann, dann kann ein Antrag beim Familiengericht gestellt werden, dass der bisherige Familiennahme als Doppelname voran oder hintangestellt wird.
Dies ist nach § 1757 IV BGB möglich.
Nach Ansicht der Rechtsprechung reicht es bei einer Volljährigenadoption aus, wenn Ihre Tochter persönliche, wirtschaftliche oder gesellschaftliche Interessen anführt, um die Beibehaltung des alten Familiennamens zu erreichen (LG Regensburg, Beschluss vom 5. 8. 2008 - 7 T 320/08).
Wenn also Ihre Tochter gegenüber dem Familiengericht ausführt wie sehr sie an ihrem Vater gehangen hat, dann reicht dies durchaus aus um den Familiennamen beizubehalten.
Bei einer Heirat, hat Ihre Tochter die Möglichkeit Ihren Doppelnamen zu behalten oder den Namen des Mannes anzunehmen. Den Doppelnamen als Begleitnamen zusätzlich zum Ehenamen zu führen ist dagegen nicht möglich.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,

ich möchte nur noch wissen, was wir jetzt unternehmen müssen, um die Adoption in Gang zu bringen. Meine Tochter kann durchaus mit dem Doppelnamen leben und meinen Mann macht es glücklich, dass sie sich für diese Möglichkeit entscheiden will, da er selber keine eigenen Kinder hat.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
um die Adoption in Gang zu bringen müssen Sie sich zu einen Notar begeben und dort einen Antrag auf Adoption stellen. Der Antrag wird dann durch das Amtsgericht bearbeitet und verbeschieden werden.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt