So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag. Wir haben letztes Jahr in Österreich geheiratet

Beantwortete Frage:

Guten Tag. Wir haben letztes Jahr in Österreich geheiratet was die Gütertrennung als Standard vorsieht. Die Ehe wurde dann in das Deutsche Familienregister eintragen. Was mir nicht klar ist ob die Gütertrennung weiterhin besteht oder ob wir damit (nicht geplant) in die Zugewinngemeinschaft gerutscht sind. In dem Fall müßten wir tätig werden. Besten Dank für Ihre Antwort. A. Dorn
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,
ich muss nachfragen:
Welche Staatsbügerschaften haben Sie beide inne ?
Wo haben Sie Ihren gemeinsamen Wohnsitz ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

beide haben die deutsche Staatsbürgerschaft und wohnen in Deutschland

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Da Sie beide die deutsche Staatsbürgerschaft innehaben und beide Ihren Wohnsitz in Deutschland haben, gilt für Ihre, wenn auch in Österreich, geschlossene Ehe, deutsches Recht.
Der gesetzliche Güterstand ist daher der der Zugewinngemeinschaft.
Im Übrigen nennt sich in Österreich der gesetzliche Güterstand Gütertrennung, jedoch bestehen bei Scheidung dennoch für die ehelichen Ersparnisse und den ehelichen Hausrat Ausgleichsansprüche, ähnlich dem deutschen Güterstand (Zugewinnausgleich).
Wenn Sie den gesetzlichen Güterstand nicht für Ihre haben wollen, sollten Sie einen notariellen Ehevertrag schließen und die Gütertrennung vereinbaren.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Besten Dank für die Information.!