So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Vater und ich haben geteiltes sorgerecht übder 2 jähriges

Kundenfrage

vater und ich haben geteiltes sorgerecht übder 2 jähriges kind. Nun möchte ich mit ihm montag in den urlaub fahren ( auch schon vor langer zeit mit dem vater abgesprochen) jetzt sagt er aber er hätte nix davon gewusst und verweigert ihn mitfahren zu lassen.

Gereglete besuchszeiten sind alle 14 tage offiziell und Dienstag und Mittwoch nachmittag inoffiziell 2 stunden. Nur dienstag und mittwoch also inmsgesamt 4 stunden würden dem Vater hierdurch verloren gehen, dies nimmt er als Begründung um den Urlaub zu verweigern.

Wir wollen auch nur nach texel fahren, also kein gefährliches land keine flugreise oder sonstiges. dabei wäre nach meine mutter zu der mein sohn ein sehr inniges verhältniss hat.

Wer ist hier nun im recht?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Sie brauchen nicht die Zustimmung des Kindesvaters, um in den Urlaub fahren zu können. Dieser kann Ihnen dies nicht verbieten, es sei denn Sie würden in ein gefährliches Land reisen.
Der Umgang des Kindesvaters fällt in der Zeit des Urlaubs aus.
Es genügt, wenn Sie den Vater rechtzeitig informiert haben, auch wenn er hiervon nun nichts mehr wissen will.
Er kann auch nicht verhindern, dass Sie mit dem Kind in den Urlaub fahren. Strafbar machen Sie sich genau so wenig.
Sie sind also vollkommen im Recht.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
Sie haben meine Antwort gelesen.
Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

vielen vielen dank ***** ***** mich sehr. Auch trotzdem wir gemeinsames Sorgerecht haben?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, das gilt bei gemeinsamer Sorge.
Urlaub ist überhaupt kein Problem.
Lassen Sie sich nicht verunsichern.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab.
Vielen Dank.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie Fragen zur Bewertung oder Bewertungssystem ?
Gern helfe ich weiter.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,
wenn Sie zu Ihrer Frage und meiner Antwort keine Nachfragen mehr haben, hinterlassen Sie bitte noch eine positive Bewertung und schließen damit die Beratung ab.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht