So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 27
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe einen 17 jährigen Sohn,der behindert ist

Kundenfrage

ich habe einen 17 jährigen Sohn,der behindert ist.

Mein Ex-Mann verdient 7000 Brutto im Monat.Wieviel Unterhalt würde mir dann zustehen?

Dann hätte ich noch ein Anliegen.Mein behinderter Sohn ist z.Zt im Krankenhaus, er wird mit Insulin eingestellt.Er hat Diabetis.

Könnte man da vermehrten Unterhalt einfordern?Und da ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann! und mein Sohn auch aufgrund seiner geistigen Behinderung und seines Autismus mehr Betreuung braucht als gesunde Kinder, möchte ich nachfragen, in mir auch noch Ehegattenunterhalt zustehen würde?

Mit freundlichen Grüssen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Können Sie mir das Nettogehalt Ihres Exmannes angeben?
hat Ihr Sohn denn aufgrund seiner Krankheit Mehrbedarf der nicht von der Krankenkasse übernommen wird.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl, Ich denke mal ,dass es 3900 Euro Netto sind.Er ist Single, und müsste Lohnsteuerklasse 2 oder 1 haben.und er hat 1 Kind auf der Steuerkarte. Mit freundlichen Grüssen

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Info.
Wenn Sie Ihren Sohn aufgrund seiner Behinderung und seiner Krankheit betreuen müssen, dann haben Sie einen Anspruch auf Ehegattenunterhalt, auch wenn Ihr Sohn bereits 17 Jahre alt ist.
Der Unterhalt bemisst sich nach dem sogenannter Halbteilungsgrundsatz. Das bedeutet, das Einkommen des Exmannes wird bereinigt, es wird der Kindesunterhalt abgezogen und der Rest durch zwei geteilt.
Ihr Sohn hat einen Unterhaltsanspruch nach der Düsseldorfer Tabelle. Soweit Sie aufgrund seiner Erkrankung regelmäßige Mehraufwendungen haben stehen Ihnen diese Kosten noch zusätzlich zu.
Ihnen steht daher eine Unterhalt von etwa 1450 EUR zu und Ihrem Sohn ein Unterhalt von 488 EUR
Hier die technische Berechnung des Unterhaltsanspruches:
Einkommen von Exmann . . . . . . . . 3.900,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen
. . . . . . . . . . . . . . -195,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 3.705,00 Euro
Kinder
======
Sohn 17, 17 Jahre
-----------------
Sohn 17 lebt bei Ratsuchende.
Ratsuchende erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Ratsuchende erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . 184,00 Euro
Berechnung des Kindesunterhalts
===============================
Unterhaltspflichten von Exmann
------------------------------
aus dem Einkommen von Exmann in Höhe von
. . . . . . . . 3.705,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 15
Gruppe 7: 3501-3900, BKB: 1680
gegenüber Sohn 17
-----------------
Tabellenunterhalt DT 7/3 580,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -92,00 Euro
------------------
488,00 Euro
Unterhaltspflichten von Ratsuchende
-----------------------------------
gegenüber Sohn 17
-----------------
Ratsuchende erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Berechnung des Gatten/Partnerunterhalts
=======================================
Bedarf nach Additionsmethode
----------------------------
Einkommen von Exmann . . . . . . . . 3.705,00 Euro
abzüglich Kindesunterhalt . . . . . . -488,00 Euro
------------------
bleibt . . . . . . . . . . . . . 3.217,00 Euro
abzüglich Erwerbsbonus - 3217 * 10% = -322,00 Euro
------------------
Gesamtbedarf . . . . . . . . . . . 2.895,00 Euro
Einzelbedarf 2895 / 2 = . . . . . . . 1.448,00 Euro
Unterhalt von Ratsuchende
-------------------------
Unterhalt . . . . . . . . . . . . 1.448,00 Euro
Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================
Exmann
------
Exmann bleibt 3705 - 488 - 1448 = . . . . 1.769,00 Euro
Das Resteinkommen unterschreitet nicht den Ehegattenselbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 1.200,00 Euro
Verteilungsergebnis
===================
Exmann . . . . . . . . . . . . . 1.769,00 Euro
Ratsuchende . . . . . . . . . . . 1.540,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
Sohn 17 . . . . . . . . . . . . 580,00 Euro
davon Kindergeld . . . 92,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 3.889,00 Euro
Zahlungspflichten
=================
Exmann zahlt an
---------------
Ratsuchende . . . . . . . . . . . 1.448,00 Euro
Sohn 17 . . . . . . . . . . . . 488,00 Euro
------------------
1.936,00 Euro
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessl,, Wie ist das denn ,wenn ich noch einen anderen Sohn in der Ausbildung habe.Er ist in München und besucht dort die Schauspielschule.Und da bezahlt mein Ex-Mann die Miete, den Lebensunterhalt, die Zugtickets und alles weitere.Könnten Si auch weiterhin mein Anwalt bleiben,Moder soll ich. Ihr in Düsseldorf einen suchen? Mit freundlichen Grüssen

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Info.
In diesem Falle verändert sich die Unterhaltszahlung für Sie und Ihren Sohn.
Ihr Sohn erhält 454 EUR und Sie erhalten 1300 EUR.
Ich kann Sie sehr gerne vertreten, wenn Sie das wünschen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht