So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Wurde am 8.05 rechtskräftig geschieden, bekomme von

Kundenfrage

Hallo ich wurde am 8.05 rechtskräftig geschieden, bekomme von meinem Anwalt aber nicht das rechtskräftige Urteil. Ich hätte noch Kosten vom außergerichtlichen Umgang zu zahlen, hab aber Beihilfe bewilligt bekommen. Darf das mein Anwalt einbehalten und vorallem verstehe ich außergerichtlichen Umgang nicht. Vielen Dank

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich muss nachfragen:
Ist der Anwalt wegen des Umgangsrechtes mit einem gemeinsamen Kind für Sie tätig gewesen ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja es sind unsere gemeinsamen Kinder!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, ok, und war Ihr Anwalt diesbezüglich für Sie tätig ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Der Anwalt war diesbezüglich für mich tätig. Mein Exmann hat seine eigene Anwältin die war diesbezüglich für ihn tätig. Er muss aber keine Kosten selber tragen, das übernimmt der Staat. Mein Anwalt wusste aber über meine wirtschaftliche Lage. Darf er mir den das Rechtskräftige Scheidungsurteil vorenthalten?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** weiteren Informationen.
Vorenthalte darf der Anwalt Unterlagen, wenn offene Honorarrechnungen vorhanden sind.
Wenn allerdings der Anwalt Ihre wirtschaftliche Lage kannte, hätte dieser Sie auf die Beantragung von Beratungshilfe verweisen müssen. Hat er dies nicht getan, hat der Anwalt keinen Gebührenanspruch und darf die Unterlagen nicht einbehalten.
Fordern Sie den Anwalt schriftlich auf, Ihnen das Scheidungsurteil auszuhändigen. Weisen Sie ihn zugleich darauf hin, dass er keinen Gebührenanspruch hat, da er Sie hätte auf Beratungshilfe verweisen müssen und er dies verabsäumt hat. Kündigen Sie an, falls er die Unterlagen nicht herausreicht, eine Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer einzureichen.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht