So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1381
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine verflossene Freundin (sie ist Chinesin und wohnt auch

Kundenfrage

Meine verflossene Freundin (sie ist Chinesin und wohnt auch in China) wurde vor 8 Jahren ungeplant schwanger von mir. Ich bin Österreicher. Meinen Hauptwohnsitz habe ich in Österreich. Ich werde diese Frau nicht heiraten oder zu mir holen. Sie wollte das Kind aber auf jeden Fall bekommen, ich bin und war dagegen. Nach der Geburt hat sie mir per Mail mitgeteilt sie will alleine auf dieses Kind schauen, des weiteren hat sie mich wissen lassen das sie mich nicht bei der Geburt als Vater angegeben hat.

Ich habe diese Frau nachdem sie mich unterrichtet hatte das sie einen Sohn zur Welt gebracht hatte nicht mehr getroffen jedoch in den letzten drei Jahren hatte ich diese Frau 4 mal persönlich getroffen. Bei diesen Treffen ging es ihr mehr oder weniger darum mich umzustimmen, was jedoch zu keinen Erfolg führte. Doch nun will sie das ich eine Verzichtserklärung unterschreibe, dies würde beteuten das ich das Kind anerkenne. - muss ich die Vaterschaft anerkennen oder kann ich dazu gezwungen werden mich einen Test (z.B. DNA Test) zu unterziehen um die Vaterschaft nach zuweisen? - kann ein Unterhaltsanspruch gegen mich geltend gemacht werden? - ich nehme an, wenn meine Vaterschaft anerkannt ist, muss ich Unterhalt zahlen, wenn die Chinesin nicht freiwillig darauf verzichtet, richtig? - Wie wird in China Unterhaltsanspruch für ein uneheliches Kind berechnet und wie kann dieser Anspruch in Österreich gegen mich geltend gemacht werden?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bis wann kann ich mit einer Antwort rechnen?


 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht