So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich bin eine Frau,52 Jahre 31 Jahre war ich verheiratet, seit

Kundenfrage

ich bin eine Frau,52 Jahre
31 Jahre war ich verheiratet, seit Oktober 2014 bin ich geschieden
Habe zu Hause 14-jehrige Sohn
Mein ex Mann wohnt seit 2 Jahre in Österreich
Bin Harz IV Empfänger und mache zur zeit 3-jährige Berufsausbildung als Altenpflegerin
Die Frage: habe ich nach der Scheidung weiter Anspruch auf Unterhaltsgeld?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ihre Frage beantworte ich wie folgt:
Ihr Exmann ist aufgrund der vorliegenden Fakten sowohl dem Kind als auch Ihnen gegenüber zum Unterhalt verpflichtet.
Es ist anzuraten, Ihren Mann anwaltlich zunächst zur Auskunft über sein derzeitiges Einkommen aufzufordern, damit eine konkrete Berechnung vorgenommen werden kann.
Sie befinden sich in Ausbildung, so dass jedenfalls bis zu deren Abschluss ein Ehegattenunterhaltsanspruch besteht.
Ziehen Sie unbedingt einen Fachanwalt für Familienrecht vor Ort hinzu.
In gerichtlichen Unterhaltsverfahren herrscht Anwaltszwang.
Sie haben für die Klärung der Unterhaltsangelegenheit Anspruch auf Beratungs- und Verfahrenskostenhilfe.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.