So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgende Problematik. Ich bin von meiner Frau

Kundenfrage

Hallo,
ich habe folgende Problematik. Ich bin von meiner Frau getrennt und aus der Ehe existiert ein 3 Jähriges Kind. Das Aufenthaltsrecht liegt bei meiner Frau. Das Kind ist allerdings mit mir privat Versichert. Wer muss im Falle einer Krankheit des Kindes zu Hause bleiben. Derjenige bei dem das Kind versichert ist, oder derjenige bei dem das Kind lebt??
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ihre Frage beantworte ich wie folgt:
Da vorliegend nach Ihrer Schilderung die Kindesmutter das Aufenthaltsbetimmungsrecht und das Kind bei dieser im Haushalt lebt, kann diese entscheiden, ob das Kind zu Hause bleibt oder nicht und wo.
Wer sich um das Kind kümmern darf, entscheidet die Kindesmutter.
Bei wem das Kind versichert ist, spielt für diese Frage keine Rolle.
Sie müssen sich nicht kümmern, können sich aber kümmern.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Rechtslage verständlich darstellen.
Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder etwas unklar geblieben ist.
Gern helfe ich weiter.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben meine erste Antworte gelesen.
Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Sie haben meine erste Antworte gelesen.
Haben Sie hierzu Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht