So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17041
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Unsere Schwiegertochter entzieht uns seit Jahren (ca4)immer

Kundenfrage

Unsere Schwiegertochter entzieht uns seit Jahren (ca4)immer mehr den Kontakt zu unserem einzigen Enkel .Unser Sohn billigte es mehr u.mehr-wurde allerdings immer nervöser u.böser zu uns.Aussprache leider unmöglich!Vor Tagen wurde uns vom Sohn online nur Kontakt per e-mail vorgeschrieben.Aber auch darauf keine Antwort.Enkel durfte noch nie auf seinem Handy bei einem Anruf von uns abnehmen.Morgen wird er 14 Jahre alt. Seine Weihn.-u. Geburtstagsgeschenke liegen hier.Er liebte uns immer-aber Kontakt kaum noch möglich. Unsere Schwiegertochter ist nicht die Mutter unseres Enkels (aus 1. Ehe), sie ist ungewollt kinderlos und sie versuchtseit seit 4 Jahren, nachdem unserem Sohn sein Kind gerichtlich zugespochen wurde, diesen auf ihre Seite zu ziehen. Gibt es eine Lösung?
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** W. Lingk, Großeltern
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Ja, die gibt es.

Die Schwiegertochter hat hier nichts zu melden, das muss man ihr anscheinend klar machen.

Ich rate Ihnen, sich an das Jugendamt zu wenden, denn wenn Sie zu dem Kind eine enge Beziehung haben, dann dient der Umgang auch dem Kindeswohl.

Das Jugendamt hat hier die Aufgabe zu vermitteln.

Daher ist es der Ansprechpartner

Ein 14 jähriger kann selbst entscheiden, mit wem er Umgang hat, hier ist der Kindedwille ganz entscheidend.

Dennoch ist es wichtig, dass Sie alle miteinander auskommen, denn alle sind Sie wichtige Bezugspersonen für das Kind.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

bitte fragen Sie gerne nach

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bwertung

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

Die Antwort ist für mich unzureichend, denn nicht alle Probleme lassen sich , wie in diesem Fall, über das Jugendamt kären. Dies würde die bestehende Problematik nur eskalieren lassen.

Mit freundlichen Grüßen

E u. W.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchende wie Sie vielleicht sehen können bin ich Fachanwältin für Familienrecht.
Hier zu vermitteln ist ureigenste Aufgabe des Jugend.
Sie können sich aber auch an eine Familienberatungsstelle wenden, ZB gibt es hier von der Diakonie oder von der katholischen Jugendfürsorge Hilfe.
Im übrigen hatte nicht die Schwiegertochter sondern der Sohn zu bestimmen .
Ein Verfahren auf Umgang Würde sich gegen ihren Sohn errichten.
Das Ist schon einmal keine Möglichkeit. Was noch möglich wäre wäre eine Mediation.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank